Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leiterplatten | 04 Dezember 2006

VOGT electronic AG mit neuem Vorstandsvorsitzenden

In seiner Sitzung am 1.12.2006 hat der Aufsichtsrat der VOGT electronic AG Dr. Hans-Joachim Dittloff (47) mit Wirkung zum 15.12. 2006 als Mitglied des Vorstandes bestellt und ihn zum Vorstandsvorsitzenden ernannt. Der Vorstand der VOGT electronic AG besteht somit aus den Herren Dr. Hans-Joachim Dittloff und Dr. Jürgen Sturhahn.
Dittloff war zuletzt Geschäftsführer und Vice President Engineering der Agere Systems Inc. und hatte davor mehrere Führungspositionen bei der Infineon Technologies AG inne.

Mit dieser Personalentscheidung verfügt die VOGT electronic AG nach dem Rücktritt von Larissa Vogel wieder über einen zweiköpfigen Vorstand und nach Jahren auch wieder über einen Vorsitzenden. Der neue Vorstandsvorsitzende Hans-Joachim Dittloff wird künftig zusätzlich die Leitung der deutschen Holding der Sumida Corporation übernehmen und darüber hinaus Mitglied im Executive Commitee (Vorstand) der Sumida Corporation werden. Dies fördert die Kooperation innerhalb der Sumida-Gruppe und stärkt die Position von VOGT electronic im Konzern. Die Sumida Corporation hält 78,1 Prozent der Anteile an der VOGT electronic AG.

Dittloff war bisher als Vice President Engineering für das Mobilfunkgeschäft des amerikanischen Halbleiter-Konzerns Agere Systems Inc. verantwortlich und Geschäftsführer der deutschen Tochter Optimay GmbH. Zuvor hatte der promovierte Elektrotechniker mehrere Führungspositionen bei der Infineon Technologies AG inne: Zuletzt war er dort als Chief Operating Officer der Secure Mobile Solutions Group für die operative Führung des Geschäftsbereichs verantwortlich, davor leitete er die weltweite Sales&Marketing Organisation des Geschäftsbereichs Wireless. Er verfügt damit über umfassende, internationale Erfahrung sowohl in der Entwicklung und Produktion elektrotechnischer Produkte als auch im Bereich Vertrieb und Marketing.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.04.25 10:45 V8.0.12-2