Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Fertigungsanlagen | 03 März 2006

Siemens übernimmt Die-Bonder Geschäft von F&K Delvotec

Das Siemens-Geschäftsgebiet Electronics Assembly Systems (EA) hat am 1. März 2006 den Die Bonder-Bereich der F&K Delvotec Bondtechnik GmbH mit Sitz in Ottobrunn übernommen.
Die Abteilungen Forschung & Entwicklung, Fertigung sowie Service und Consulting werden damit Teil des EA-Geschäftszweigs Optical Solutions. Mit der Ausweitung des Angebotsspektrums um Automaten zur speziellen Verarbeitung von Dies in hohen Stückzahlen will die EA ihre führende Position als Hersteller von Fertigungslösungen für die Elektronikproduktion weiter ausbauen.

Die Verbindung des Know-hows des Technologieführers F&K Delvotec im Gebiet Wire und Die Bonding mit den Siemens-Erfahrungen im Bereich Chip Assembly und High Speed SMT-Fertigung erlauben es, Kundenanforderungen aus der elektronischen Modulfertigung, der Automobil-, Medizin- oder auch der Flugtechnik künftig noch besser umzusetzen.

Dr. Christian Fricke übernimmt als Geschäftsführer Optical Solutions die Leitung des neuen Bereichs: „Die Erfahrung des F&K Delvotec Teams im Bereich Die Bonding, welcher allerhöchste Genauigkeit fordert, vereint mit der Erfahrung des Siplace-Teams im Bereich Höchstleistungs-SMT-Verarbeitung sind die perfekte Kombination, die sowohl den Siemens als auch den F&K Delvotec-Kunden einen großen Mehrwert bietet. Bestehende F&K Delvotec-Kunden erhalten selbstverständlich auch von Siemens die umfassenden Service und Support Leistungen.“

Auch Dr. Farhad Farassat, Geschäftsführer F&K Delvotec bestätigt: „ Der Markt der Elektronikfertigung bewegt sich hin zu integrierten Lösungen, in denen Bestückautomaten und Die Bonding-Funktionen eine Einheit bilden. Für diese Lösungen bieten Siemens und F&K Delvotec in idealer Weise technologisches Know-how mit weltweiter Präsenz.“


Das Siemens-Geschäftsgebiet Electronics Assembly Systems wurde mit Wirkung zum 1.Oktober 2005 in den Siemens-Unternehmensbereich Automation and Drives (A&D) integriert.

Der Siemens-Bereich Automation and Drives (A&D), Nürnberg, ist der weltweit führende Hersteller auf dem Gebiet der Automatisierungs- und Antriebstechnik. Das Angebot reicht von Standardprodukten für die Fertigungs- und Prozessindustrie sowie die elektrische Installationstechnik über Systemlösungen zum Beispiel für Werkzeugmaschinen bis hin zu Branchenlösungen mit der Automatisierung ganzer Automobilproduktionen oder Chemieanlagen. Ergänzend dazu bietet A&D Software für die Verbindung von Produktion und Betriebswirtschaft (Horizontale und Vertikale IT-Integration) sowie zur Optimierung von Produktionsprozessen. A&D erzielte im Geschäftsjahr 2004 (30. September) mit weltweit rund 51.800 Mitarbeitern ein Bereichsergebnis von 1,077 Mrd. EUR bei einem Umsatz von 8,829 Mrd. EUR und einem Auftragseingang von 8,980 Mrd. EUR.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.11.14 20:30 V8.8.9-2