Anzeige
Anzeige
Anzeige
Messtechnik | 20 November 2006

Neue Broschüre "Produktorientierte Prüfstrategien für elektronische Baugruppen"

Mit der neuen Broschüre will der ZVEI die Elektronikhersteller bei Auswahl einer optimalen Prüfstrategie unterstützen. Dabei sollten laut ZVEI die jeweiligen technologischen, qualitativen und kosten-bezogenen Anforderungen der Produkte berücksichtigt, aber auch die entstehenden Prüflücken (= Produktrisiko) bedacht werden.
Die Broschüre wurde gemeinsam von Vertretern aus Unternehmen aus dem Bereich der Elektronikfertigung und von Herstellern von Testsystemen erstellt.
Sie enthält eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Prüfverfahren und richtet sich gleichermaßen an „Anfänger' und Experten in der Produktions-Prüftechnologie. Durch einen Vergleich der Testabdeckung der verschiedenen Testverfahren im Hinblick auf die unterschiedlichen Fehlerarten, lässt sich schnell ermitteln welche Testverfahren für die jeweilige Produktionssituation in Frage kommen.
Für die Hersteller elektronischer Baugruppen dient die Broschüre damit als Grundlage, um die von deren Kunden gestellten qualitativen Anforderungen in eine optimale, produktorientierte Prüfstrategie umzusetzen.
Parallel wurde ein Excel-Tool entwickelt, das den Anwendern anhand weniger Eingaben eine schnelle, produktorientierte Empfehlung für eine Prüfstrategie liefert.
Weitere Informationen zu der Broschüre erhalten Sie unter der Website www.zvei.org/ecs oder Tel.: 069 6302-276 oder E-Mail: zvei-be@zvei.org .

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-2