Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Messtechnik | 17 November 2006

Keithley Instruments steigt in die PXI-Messtechnik ein

Ein gewisser Überraschungseffekt war nicht zu leugnen, als Keithley Instruments auf der electronica in München gleich eine vollständige Produktpalette an PXI-Messtechnik aus dem Hut zauberte. Bislang hatte sich der Messtechnik-Hersteller eher auf Benchtop- und 19"-Geräte konzentriert.
Keithley hat die neue Familie von PXI-Produkten speziell für automatische Testsysteme für den Einsatz in der Produktion sowie für Datenerfassungslösungen entwickelt. Die neue KPXI-Produktlinie umfasst simultan arbeitende Datenerfassungskarten, analoge I/O-Multifunktionskarten, schnelle analoge Ausgangskarten, ein 130 MS/s Digitizer-Modul, digitale I/O-Module, PXI-Chassis, embedded PC-Controller, MXI-Bridges (zur Fernsteuerung von PCs) und GPIB-Schnittstellen-Karten. Die KPXI-Produkte zeichnen sich zudem durch eine einfache Integration in Systeme mit anderen Präzisionsinstrumenten aus, wie beispielsweise dem System SourceMeter® der Serie 2600, einer mehrkanaligen I/V-Testlösung von Keithley. Dadurch lassen sich Systeme mit einem maximalen Durchsatz und hoher Präzision sowie mit einer Vielfalt von Instrumenten und Datenerfassungsprodukten realisieren, die zudem eine verteilte Programmierung und parallele Ausführung erlauben.

Die KPXI-Produktlinie von Keithley basiert auf dem PXI-Standard (PCI eXtensions for Instrumentation), einer standardisierten PCI-Schnittstelle. Die KPXI-Produkte von Keithley beinhalten Softwarebeispiele und Treiber für LabViewTM, Microsoft .net, Visual Basic und C-Programmiersprachen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-1