Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 06 November 2006

Loewe AG hebt EBIT-Prognose für 2006 um 20 % an

Dank der anhaltend dynamischen Marktentwicklung bei großformatigen Flachdisplay-TVs in Europa stieg der Umsatz des Loewe Konzerns in den ersten neun Monaten 2006 auf vorläufiger Basis um 23 % auf 241,5 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.
Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) konnte in den ersten neun Monaten 2006 um 13,5 Mio. Euro auf 9,2 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahr verbessert werden. Die deutliche Ergebnisverbesserung ist insbesondere auf das gestiegene Umsatz- und Produktionsvolumen sowie den verbesserten Produktmix zurückzuführen.

Vor diesem Hintergrund und der Voraussetzung, dass die positiven Marktprognosen für das vierte Quartal 2006 eintreffen, hebt der Vorstand der Loewe AG die EBIT-Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2006 von rund 10 Mio. Euro um 20 % auf rund 12 Mio. Euro an. Beim Umsatz rechnet Loewe weiterhin mit einem Wachstum auf 340 bis 350 Mio. Euro.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.06.22 09:19 V8.5.4-1