Anzeige
Anzeige
Anzeige
© RIM Elektronikproduktion | 27 September 2011

Wen interessieren RIM 2Q-Resultate?

Die Finanzzahlen für RIMs 2. Geschäftsquartal haben auch Auswirkungen auf die Zulieferer: wie etwa die EMS-Dienstleister Flextronics und Celestica.
RIM vermeldet für das 2Q/2012 einen sequenziellen Umsatzrückgang von 15% - von USD 4,9 auf 4,2 Milliarden. RIM verbucht zudem einen 10% Rückgang im Vergleich zum Vorjahresquartal (USD 4,6 Milliarden). Im 2Q wurden 10,6 Millionen BlackBerry-Smartphones und rund 200'000 BlackBerry Playbooks verkauft.

Was bedeutet das für RIM Lieferanten?

- EMS-Dienstleister Celestica macht rund 19% seines Umsatzes mit RIM
- EMS-Dienstleister Flextronics macht rund 10% des Umsatzes mit dem kanadischen Unternehmen
- Marvell Technology soll rund 14% des Umsatzes mit Lieferungen an RIM einfahren (im Jahresvergleich); Analysten schätzen jedoch, dass sich dies auf 6-9% verringert hat (1H des laufenden Geschäftsjahres)
- Qualcomm hat es in die Lieferkette für die RIM Smartphones TOUCH & BOLD geschaft (Zahlen sind jedoch nicht verfügbar)
- Cypress Semiconductor liefert für das Blackberry Bold 9900 und das Playbook (Zahlen sind nicht verfügbar)

Q3 und GJ 2012 Outlook

Der Umsatz für das dritte Quartal des Geschäftsjahr 2012 (endet 26. November 2011) wird im Bereich USD 5,3-5,6 Milliarden liegen. Verkaufszahlen für das Blackberry-Smartphone zwischen 13,5 und 14,5 Millionen liegen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-2