Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 07 September 2011

Jiangsu Canyang setzt auf Aixtron CRIUS II

Der chinesische Hersteller Jiangsu Canyang Optoelectronics, ein Joint Venture der taiwanesischen Formosa Epitaxy Inc. (FOREPI), hat eine neue Bestellung über vier 55x2-Zoll CRIUS II-Anlagen erteilt.
Das Unternehmen will insbesondere den einfachen Prozesstransfer von der CRIUS auf die neuen CRIUS II MOCVD-Anlagen für sich nutzen.

Die Anlagen wurden im zweiten Quartal 2011 bestellt und zwischen zweitem und viertem Quartal 2011 ausgeliefert. Sie sind die für die Herstellung blauer HB-LEDs vorgesehen. Ein Serviceteam von Aixtron China Ltd. sorgt für die Installation und Inbetriebnahme in Jiangsu Canyangs moderner Produktionsstätte in China.

„Mit der Massenproduktion blauer LEDs starten wir in ein neues Zeitalter", sagt Präsident Dr. Fen-Ren Chien von FOREPI. „Damit dies so reibungslos wie möglich gelingt, setzen wir erneut auf Aixtron Technologie. Wir konnten uns von der Leistungsfähigkeit unserer CRIUS- und G4-Anlagen sowie dem hervorragenden Showerhead-Design überzeugen. Ich bin daher optimistisch, dass wir auch mit den neuen Anlagen schnellstmöglich produzieren können." Es handelt sich um Jiangsu Canyangs erste CRIUS II-Anlagen.

„Ich habe aber keinen Zweifel, dass diese die gewünschten Ergebnisse, einfaches Prozesshandling sowie erstklassige Kompatibilität liefern werden. Unser technisches Team ist sehr daran interessiert, die bestehenden Rezepte auf Aixtrons neueste Anlagengeneration zu übertragen", so Präsident Dr. Fen-Ren.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-2