Komponenten | 07 September 2006

Entlassungen und Umstrukturierung bei Intel

Intel hat Details zu den bereits angekündigten und teilweise auch schon umgesetzten Plänen zur Umstrukturierung bekannt gegeben. Das Unternehmen will im kommenden Jahr etwa 2 Milliarden US-Dollar und 2008 sogar 3 Milliarden US-Dollar einsparen. Dies soll unter anderem durch den Abbau von insgesamt rund 10.500 Arbeitsplätzen erreicht werden.
In diesem Jahr sollen Entlassungen vor allem in den Bereichen Management, Marketing und interne EDV erfolgen. Zudem sollen auch einige Unternehmenssparten verkauft werden.
Bereits zur Jahresmitte hatte Intel rund 1000 leitende Angestellte entlassen. Durch den bereits erfolgten Verkauf der Handy-Prozessor-Sparte an Marvell und des Bereichs Sprach-Daten-Kommunikation sind bereits rund 2000 Stellen weggefallen.
Im kommenden Jahr möchte Intel die Maßnahmen zur Steigerung der Effizienz weiter forcieren, dann soll die Produktivität und Anlagenauslastung in der Produktion verbessert werden, die Entwicklungsprozesse sollen effizienter werden und man will "organisatorische Redundanzen eliminieren".

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-2