Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 12 Februar 2009

Balda mit Umsatzsteigerung

Balda erwirtschaftete nach vorläufigen Berechnungen im Geschäftsjahr 2008 in ihren fortgeführten Geschäftsbereichen Umsatzerlöse in Höhe von €238,0 Millionen (VJ: €215,3 Millionen). Die Balda-Unternehmensgruppe erwartet unter Einbeziehung der aufgegebenen Geschäftsbereiche für das Geschäftsjahr 2008 jedoch ein negatives Ergebnis vor Steuern (EBT). Es betrug zum 30. September 2008 minus 15,1 Millionen Euro.
Das ist eine Zunahme von €22,7 Millionen oder 10,5%. Der Geschäftsbereich Infocom machte im vierten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen Umsatzsprung von rund 10%. In den fortgeführten Geschäftsbereichen verzeichnete der Konzern im Geschäftsjahr 2008 unter Berücksichtigung von Sondereffekten, Impairment-Abschreibungen und Wertberichtigungen auf Forderungen, die das Ergebnis belasteten, ein operatives Betriebsergebnis (EBIT) in Höhe von €1,4 Millionen (VJ: €13,5 Millionen). Die Vorjahresperiode war im Gegensatz zu 2008 von positiven Sondereffekten geprägt.

Zum Bilanzstichtag 2008 sind die zum Verkauf anstehende Gesellschaft Balda Medical, die Balda Grundstücksvermietungs GmbH & Co. KG sowie die Produktionsstandorte in Brasilien den aufgegebenen Geschäftsbereichen zugeordnet. Der ab Oktober 2008 als Finanzbeteiligung gehaltene Touchscreen-Produzent TPK ist ab dem vierten Quartal nur noch mit dem Beteiligungsertrag im Finanzergebnis geführt. Dieser anteilige Ergebnisbeitrag war für das vierte Quartal 2008 positiv. TPK erzielte allein im letzten Vierteljahr Umsätze in Höhe von €127,3 Millionen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-1