Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 26 September 2008

Leica Camera kooperiert mit Fujitsu Microelectronics

Leica Camera mit Sitz in Solms bei Gießen entwickelt gemeinsam mit der Fujitsu Microelectronics (FML) eine Bildverarbeitungslösung für hochwertige digitale Spiegelreflexkameras (SLR), die in den Leica-Kameras der nächsten Generation zum Einsatz kommen wird.
Ein Prototyp einer Digitalkamera mit dem neuen Bildverarbeitungssystem, die LEICA S2, präsentiert Leica auf derzeit auf der photokina (23. bis 28. September). Für diese gemeinsame Entwicklung haben ein Team von Hardware- und Software-Experten die Milbeaut-Bildverarbeitungstechnologie von Fujitsu FML mit hochauflösenden Bild-Technologien von Leica kombiniert.

Die im Rahmen der Zusammenarbeit entwickelte neue Lösungsplattform soll als Basis für die Planung und Entwicklung neuer Leica-Produkte dienen und ermögliche die einfache Implementierung weiterer Generationen von FLM-ICs. Zudem bilde diese neue Plattform die Grundlage für die kontinuierliche Entwicklung künftiger Bildverarbeitungssysteme.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-1