Komponenten | 24 September 2008

Renesas will Halbleiterproduktion in Landshut verkaufen

Der japanische Halbleiterhersteller Renesas Technology will sein Fertigungswerk in Deutschland – die Renesas Semiconductor Europe (Landshut) – an die a Silicon Foundry Holding (SFH) verkaufen. Eine entsprechende Vereinbarung soll in Kürze unterzeichnet werden.
Die Halbleiterproduktion von Renesas in Landshut besteht seit rund 28 Jahren. RSEL produziert hier Mikrocontroller-Wafer für SmartCard-Anwendungen mit 0,35 um und 0.18 um Prozessen. Laut Renesas ist die Produktion in relativ kleinen Standorten wie RSEL aber zunehmend unwirtschaftlich. Um konkurrenzfähig bleiben zu können, will Renesas die Wafer-Fertigung künftig in seinen größeren Fertigungswerken konzentrieren.

SFH wurde kürzlich von zwei RSEL-Managern gegründet und will sich auf Halbleiter-Foundry-Dienstleistungen besonders für den europäischen Markt spezialisieren. Das Unternehmen hat RSEL ein Angebot zur Übernahme der Fab unterbreitet. Die Verhandlungen sind noch im Gange sollen aber in Kürze abgeschlossen sein.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.22 10:36 V8.6.0-2