Anzeige
Anzeige
Komponenten | 16 September 2008

Carl Zeiss Meditec ordnet das Management neu

Der im TecDAX der deutschen Börse notierte Medizintechnikanbieter Carl Zeiss Meditec erweitert das Management seiner strategischen Geschäftseinheiten. Damit schafft das Unternehmen eine weitere wichtige Voraussetzung, um seinen Wachstumskurs wie angekündigt zu beschleunigen.
James L. Taylor (59), bisher Leiter der strategischen Geschäftseinheit Ophthalmologische Systeme, wird das Unternehmen zum 30. September 2008 aus persönlichen Gründen verlassen. Er wird der Carl Zeiss Meditec weiter als Berater in strategischen, organisatorischen sowie klinisch-applikativen Fragestellungen zur Verfügung stehen. Regional wird der Fokus hierbei auf dem US-Markt liegen.

Mit Wirkung zum 1. Oktober 2008 wird Vorstandsmitglied Dr. Ludwin Monz (44) neuer Leiter der Geschäftseinheit Ophthalmologische Systeme. Er war bislang verantwortlich für die strategische Geschäftseinheit Neuro-/HNO-Chirurgie. Gleichzeitig übergibt Dr. Ludwin Monz die Leitung der Neuro/HNO-Chirurgie an Thomas Simmerer (45). Thomas Simmerer wechselte zum 1. September 2008 zur Carl Zeiss Meditec. Er verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Medizintechnik, zuletzt bei der Dräger Medical, wo er verschiedene leitende Positionen, zuletzt als Unternehmensbereichsleiter, bekleidete.

Die Leitung der strategischen Geschäftseinheit Chirurgische Ophthalmologie bleibt mit Herrn Dr. Christian Müller unverändert. Er verantwortet diese Einheit seit 2006. Er hat in dieser Zeit deren Ausbau aktiv und erfolgreich vorangetrieben und die Integration von Acri.Tec realisiert.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-1