Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 02 September 2008

Konnektor-Industrie mit 6 Jahren Wachstum

Die Konnektor-Industrie verzeichnet nun schon im sechsten Jahr in Folge Wachstum und erreichte eine kumulierte jährliche Wachstumsrate von 10,3% seit 2002. Dies ist ein starkes Comeback – bezogen auf 2001 und 2002 - die schlimmsten Jahre in der Geschichte der Konnektor-Industrie, berichtet ConnectorSupplier.
Zwischen 2002-2008 verdoppelte die Branche ihren Umsatz fast, welcher von $25,5 Milliarden auf $46,0 Milliarden anstieg. Die Konnektor-Industrie kann nun auf 24 aufeinander folgende Wachstumsquartale blicken – Q3/02 bis Q2/08.

Die Analysten gehen davon aus, dass die Konnektor-Industrie 2012 einen Umsatz von $60,8 Milliarden und zwischen 2007 und 2012 eine gemeinsame kumulierte Wachstumsrate von 7,3% erreichen wird. Die weiteren Prognosen, nach Jahr: 7,3% im Jahr 2008, 5,4% im Jahr 2009, 8,6 im Jahr 2010, 6,7% in 2011 und 8,4% im Jahr 2012. Dies bedeutet, dass die Industrie in 10 aufeinander folgenden Jahren ein Umsatzwachstum erreichen würde, was wiederum einen neuen Rekord für Industrie aufstellen würde, geht der Bericht weiter.



Lange Wachstumsphasen sind nicht einmalig in der Konnektor-Industrie. Der bisherige Rekord für aufeinander folgende Wachstumsjahre ist acht Jahre, von 1993 bis 2001. Die Branche wuchs von $17,1 Mrd. im Jahr 1993 auf $34,9 in 2000, einer gemeinsamen kumulierten Wachstumsrate von 9,3%.

Die langen Wachstumsphasen treten generell auf, wenn die globale Wirtschaft stark ist. Allerdings sind elektronische Produkte im geschäftlichen und privaten Bereich allgegenwärtig geworden. Viele haben sich zu "must have"-Produkten – wie z.B. PCs, Handys und Netzwerksysteme – entwickelt. In der Tat hat die Verbreitung von elektronischen Produkten auf der ganzen Welt ein Nachfrage-Szenario entwickelt, dass zeitweise unabhängig von der globalen Wirtschaft funktioniert, berichten die Analysten. Das heißt, die "must-have" elektronischen Produkte werden auch weiterhin Wachstum tragen, trotz der schwächeren wirtschaftlichen Bedingungen, und wenn andere Märkte verlieren. Außerdem haben die Verkäufe von elektronischen Produkten stark zugenommen. Diese Faktoren geben der Elektronikindustrie eine einzigartige Position und ermöglichen es der Industrie lange Wachstumsphasen zu erreichen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-2