Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 04 Dezember 2007

EU genehmigt Halbleiter-Joint-Venture von Siemens und Infineon

Die EU-Kommission hat die geplante Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens zur Entwicklung und Fertigung von Leistungshalbleitern von Siemens AG und der Infineon Technologies AG genehmigt.
Das Gemeinschaftsunternehmen heißt Infineon Technologies Bipolar GmbH&Co KG und sitzt in Warstein im Hochsauerland. Dort unterhält Infineon bereits eine Halbleiter-Produktionslinie. Infineon hält mit 60% die Mehrheit der Anteile an dem Joint Venture. Das Unternehmen soll Hochleistungsthyristoren weiterentwickeln, die von Siemens im Bereich der der Hochspannungsgleichstromübertragung (HGÜ) eingesetzt werden. Mit der Beteiligung an dem Gemeinschaftsunternehmen will sich Siemens die Versorgung sichern, die ein wichtiger Baustein für den Bau von HGÜ-Anlagen sind.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.11.14 20:30 V8.8.9-1