Anzeige
Komponenten | 21 August 2007

Halbleitermarkt in Deutschland im Juli rückläufig

Der Umsatz mit Halbleitern in Deutschland lag im Juli etwas unter dem Vormonat, meldet der ZVEI-Zentralverband Elektrotechnik und Elektronikindustrie. Fünf Prozent blieb er unter dem Niveau des gleichen Vorjahresmonats nach (deutlich korrigierten) minus drei Prozent im Juni und ebenfalls minus drei Prozent im Mai.
Kumuliert lag der Umsatz in Deutschland in den ersten sieben Monaten 2007 um zwei Prozent unter dem gleichen Zeitraum des Vorjahres. Auch die Auftragseingänge blieben leicht unter dem Niveau im Juni dieses Jahres. Zwar entwickelt sich der Markt in Deutschland nach wie vor etwas besser als in ganz Europa. Nach erforderlichen deutlichen Korrekturen der Wachstumsraten im zweiten Quartal nach unten haben sich die Erwartungen jedoch wesentlich verschlechtert. Vor allem bei Mikroprozessoren und Diskreten/Opto-Halbleitern waren die Korrekturen groß.

Die Gesamtwerte liegen nach wie vor unter dem Vorjahr. Das im zweiten Halbjahr saisonal übliche Marktwachstum ist noch nicht abzusehen. Die gute Branchenkonjunktur des zweiten Halbjahres 2006 wirken sich dabei zusätzlich als Basiseffekt aus.

Vielerorts wurden die Annahmen an das Marktwachstum im gesamten Jahr 2007 zurückgenommen. Nach Ansicht des ZVEI schwinden auch für Deutschland die Hoffnungen auf eine insgesamt positive Wachstumsrate (in Euro).

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.02.08 17:15 V9.2.4-2