Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 02 Mai 2006

Cavendish Kinetics erhält weitere 15,5 Millionen US-Dollar

Zusätzliche Investoren aus USA und Deutschland ermöglichen weitere Fortschritte bei Ultra-Low-Power-Speichertechnologie.
Cavendish Kinetics hat mit weiteren 15,5 Millionen US-Dollar seine zweite Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen und damit die Zahl seiner Investoren auf insgesamt zehn erhöht. Die neuen Finanzmittel wird Cavendish Kinetics zur weiteren Entwicklung seiner
Nanomech(tm)-Technologie sowie zum Ausbau seiner Marktpräsenz bei IDMs, Fabless
Halbleiterunternehmen und CMOS-Foundries verwenden.

Die neue Investitionsrunde wird von Tallwood Venture Capital aus Palo Alto, Kalifornien, und der in München ansässigen Wellington Partners angeführt. Zusätzliches Kapital fließt von Hauptinvestoren der ersten Finanzierungsrunde wie Celtic House Venture Partners, Clarium Holdings Ltd., Torteval Investments Ltd. und einem privaten Investor. Im Zuge der zweiten Finanzierungsrunde erweitert Cavendish Kinetics mit Luis Arzubi von Tallwood Venture Capital und Bart Markus von Wellington
Partners sein Board of Directors.

Dr. Mike Beunder, CEO von Cavendish Kinetics, sagt: "Wir freuen uns, für unsere zweite Finanzierungsrunde zwei außerordentlich hoch angesehene Venture Capital Firmen gewonnen zu haben. Die Erweiterung unseres Board of Directors mit Luis Arzubi und Bart Markus hilft uns, unserer Entwicklungsaktivitäten auf nicht-flüchtige, wiederprogrammierbare Embedded-Speicher in Nanomech-Technologie zu verlagern, bei denen wir die am breitesten gefächerten Anwendungsmärkte für Cavendish sehen. Einen steigenden Bedarf für besonders robuste CMOS-kompatible nicht-flüchtige Embedded Memories sehen wir vor allem im Automotive-Bereich sowie bei Mikrocontroller- und Mixed-Signal-Applikationen. Unsere Embedded-Flash-Technologie
eignet sich optimal, um die hohe Nachfrage aus diesen Bereichen zu erfüllen."

"Da Cavendish Kinetics das erste IP-Unternehmen ist, in das wir investieren, sind wir vorsichtig," sagt Luis Arzubi von Tallwood Venture Capital. "Wir sind zur Schlussfolgerung gekommen, dass Cavendish Kinetics über eine außergewöhnliche Technologie verfügt und die Voraussetzungen mitbringt, sich bei nicht-flüchtigen Embedded Memories zu einem führenden Unternehmen zu entwickeln."

"Die Marktchancen im Bereich nicht-flüchtige Embedded Memories sind außerordentlich groß," so Bart Markus von Wellington Partners. "Aufgrund der erstklassigen Eigenschaften der Technologie von Cavendish und des leistungsfähigen Teams der Firma sind wir der Meinung, dass sich Cavendish zu einem führenden Anbieter in diesem Bereich entwickeln wird."

Cavendish Kinetics, ein Spin-off der Cambridge University, wurde von Professor Charles G. Smith gegründet. Das Unternehmen hat mikromechanische Speicherelemente entwickelt und den Prozess ihrer Integration in Standard-CMOS-oder andere Prozesse perfektioniert. Auf diese Art entstehen flexibler nutzbare Speicherelemente, die sich in Verbindung mit der jeweiligen Design- und Prozesstechnologie nutzen lassen. Bereits erfolgte Investitionen in Design- und IP-Halbleiterprozesse lassen sich somit auch in Applikationen nutzen, bei denen vorhandene Halbleiterstrukturen um nicht-flüchtige Speicher erweitert werden.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1