Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Toshiba Komponenten | 05 September 2017

Toshiba bringt H-Brücken-Treiber-ICs für Niederspannungs-Antriebe (2,5 V) auf den Markt

Toshiba Electronics Europe (TEE) hat heute die Markteinführung von drei neuen H-Brücken -Treiber-ICs für bürstenbehaftete Gleichstrommotoren und Schrittmotoren angekündigt, die in mobilen batteriebetriebenen Geräten, Haushaltsgeräten sowie in der Gebäude- und Anlagentechnik eingesetzt werden können.
Das ist eine Produktankündigung von Toshiba Electronics Europe (TEE). Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Der TC78H630FNG verfügt über eine einzelne H-Brücke mit Nennwert 2,1 A und einem niedrigen Durchlasswiderstand von 0,4 Ω (oberer + unterer Wert, typ.) in der Ausgangsstufe, sodass der IC einen hohen Treiberstrom für bürstenbehaftete Gleichstrommotoren liefert. Der TC78H630FNG unterstützt „Short Brake“-Modus.

Die Treiber-ICs TC78H621FNG und TC78H611FNG verfügen über zwei H-Brücken mit einem Nennwert von 1,1 A und sind geeignet für den Antrieb von bipolaren Schrittmotoren mit Vollschritt-Steuerung auf 3 Ports oder Halbschritt-Steuerung auf 4 Ports. Die Geräte haben einen niedrigen Durchlasswiderstand von 0.8 Ω (oberer + unterer Wert, typ.) in der Ausgangsstufe. Der TC78H621FNG kann auch einen einzelnen bürstenbehafteten Gleichstrommotor antreiben, während der TC78H611FNG zwei derartige Motoren antreiben kann und den „Short Brake“-Modus unterstützt.

Diese neuen Produkte sind für ein breites Spektrum an Anwendungen geeignet, einschließlich mobilen Geräten (POS-Geräte) mit einer 3,7 V Lithium-Ionen-Batterie, Haushaltsgeräten mit einer Stromversorgung mit 5 V bzw. 12 V (Kühlgeräte und Luftaustrittsöffnungen bei Klimaanlagen und Lüftungen) sowie Geräten in der Gebäude- und Anlagentechnik (Smart Meters, Ventile für die Wasserversorgung und elektronische Schlösser). Die maximale Ausgangsspannung beträgt 18 V.

Die neuen Treiber sind in einem TSSOP16-Gehäuse untergebracht. Mehrere Sicherheitsmechanismen, wie etwa Überstromschutz, thermischer Überlastungsschutz, Unterspannungsabschaltschutz und „Shoot-through“-Schutz sind enthalten.

Für die Treiber-ICs ist eine Logik-Spannungsversorgung im Bereich 2,7 bis 5,5 V erforderlich und sie können mit Motortreiberspannungen im Bereich 2,5 bis 15 V arbeiten. Im Standby-Modus beträgt der Stromverbrauch maximal ca. 1 μA.

Funktionsmuster stehen zur Verfügung und die Serienfertigung hat begonnen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.11.14 20:30 V8.8.9-1