Anzeige
Anzeige
Anzeige
© balint radu dreamstime.com Komponenten | 07 August 2017

Microchip stellt zwei Serien von SAM-Mikrocontrollern mit umfangreichen Schnittstellenoptionen vor

Microchip kündigt die Mikrocontroller-(MCU-)Serien SAM D5x und SAM E5x an. Die neuen 32-Bit-MCUs bieten neben zahlreichen Schnittstellen für die Datenanbindung auch eine hohe Leistungsfähigkeit und robuste hardware-basierte Sicherheitsoptionen für eine Vielzahl von Anwendungen.
Das ist eine Produktankündigung von Microchip. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Die SAM D5/E5 MCUs vereinen die Leistungsfähigkeit eines ARM® Cortex®-M4 Prozessors mit einer Fließkommaeinheit (FPU). Diese Kombination entlastet die CPU, erhöht die Effizienz des Systems und ermöglicht datenverarbeitungsintensive Anwendungen auf einer stromsparenden Plattform. Die D5x und E5x MCUs werden mit bis zu 120 MHz Taktfrequenz betrieben, verfügen über bis zu 1 MB Dual-Panel-Flash-Speicher mit Fehlerkorrektur-Code (ECC) und ermöglichen so Live-Updates ohne Unterbrechung des laufenden Systems. Darüber hinaus sind die MCUs mit bis zu 256 KB SRAM mit ECC erhältlich, was für einsatzkritische Anwendungen wie medizinische Geräte oder Server entscheidend ist.

Die neuen MCUs verfügen über eine Vielzahl an Schnittstellen, die Design-Flexibilität bei hohen Anforderungen an die Datenanbindung bieten. Beide Serien umfassen ein Quad Serial Peripheral Interface (QSPI) mit einer Execute-in-Place-Funktion (XIP). Dies ermöglicht es dem System, leistungsstarke serielle Flash-Speicher zu verwenden, die verglichen mit herkömmlichen parallelem Flash sowohl kleiner als auch preiswerter sind. Die SAM D5/E5 MCUs bieten zudem einen Secure Digital Host Controller (SDHC) für die Datenerfassung, einen Peripheral Touch Controller (PTC) für kapazitive Berührungssensorik und erlauben mit einen geringen Stromverbrauch im aktiven Betrieb (65 uA/MHz) den Einsatz in Anwendungen die hohe Energieeffizient erfordern. Darüber hinaus verfügt die SAM-E5-Serie über zwei CAN-FD Ports und einen 10/100 MBit/s Ethernet Media Access Controller (MAC) mit IEEE-1588-Unterstützung. Damit eignet sie sich für Automatisierungstechnik, das vernetzte Zuhause und andere IoT-Anwendungen.

Sowohl die SAM-D5x- als auch die E5x-Serien verfügen über eine umfangreiche Hard- und Software-gestützte Verschlüsselung. Entwickler können damit Sicherheitsfunktionen bereits zu Beginn eines Designs integrieren. Zu den Hardware-basierten Sicherheitsfunktionen zählt ein Public Key Cryptographic Controller (PUKCC), der Elliptic Curve Cryptography (ECC)- und RSA-Schemata unterstützt, sowie eine Advanced Encryption Standard (AES) Chiffre und sichere Hash-Algorithmen (SHA).

Das Evaluierungskit SAM E54 Xplained Pro vereinfacht den Entwicklungsstart. Das Kit enthält einen Debugger sowie zusätzliche Peripherie, um den Entwicklungsprozess weiter zu vereinfachen. Alle SAM D5x/E5x MCUs werden von der integrierten Entwicklungsumgebung (IDE) Atmel Studio 7 sowie durch Atmel START unterstützt, einem kostenlosen Online-Tool zur Konfiguration von Peripherie und Software, das die Entwicklung weiter beschleunigt.

SAM D5x und E5x MCUs stehen ab sofort mit verschiedenen Pinzahlen und Gehäusen in Serienstückzahlen zur Verfügung. Das SAM E54 Xplained Pro Evaluierungskit ist zum Preis von 84,99 US-$ erhältlich.

Weitere Informationen auf Microchips Webseite unter: www.microchip.com

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-2