© stevanovicigor dreamstime.com Markt | 18 Mai 2017

Jenoptik: Gelungener Jahresauftakt

Mit einem Anstieg des Konzernumsatzes um 3,5 Prozent auf EUR 163,7 Mio. (Vj: EUR 158,2 Mio.) startete der Jenoptik-Konzern gut ins neue Geschäftsjahr 2017.
Das EBIT verbesserte sich in den ersten drei Monaten 2017 überproportional zum Umsatz. Mit EUR 11,0 Mio. lag das operative Betriebsergebnis um 13,0 Prozent über dem Vorjahreswert (Vj: EUR 9,7 Mio). Die EBIT-Marge übertraf mit 6,7 Prozent das Vorjahr (Vj: 6,1 Prozent). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibung (EBITDA) konnte mit 6,5 Prozent ebenfalls stärker als der Umsatz auf EUR 17,7 Mio. zulegen (Vj: EUR 16,6 Mio.). Der Auftragseingang des Jenoptik-Konzerns erreichte bis Ende März 2017 einen Spitzenwert für ein 1. Quartal. Mit EUR 221,3 Mio. lag er 39,7 Prozent über dem Vergleichszeitraum (Vj: EUR 158,4 Mio.). Der Free Cashflow lag bei EUR 10,2 Mio. (Vj: EUR 12,0 Mio.).

Der Vorstand der Jenoptik AG bestätigt seine im März 2017 veröffentlichte Prognose für das laufende Geschäftsjahr.

„Auch unsere darüber hinausgehenden Planungen haben unverändert Bestand: Wir streben bis 2018 an, den Jahresumsatz auf rund 800 Millionen Euro – einschließlich kleinerer Akquisitionen – zu erhöhen und eine EBIT-Marge von etwa 10 Prozent zu erreichen. Der Anteil des Umsatzes in unseren Fokusregionen Amerika und Asien/Pazifik soll dann zusammen auf über 40Prozent des Konzernumsatzes steigen“, erklärt Finanzvorstand Hans-Dieter Schumacher.

Neuer Vorstandsvorsitzender des Jenoptik-Konzerns, mit Wirkung zum 1. Mai 2017, ist Dr. Stefan Traeger.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.07.08 11:27 V8.5.6-1