Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© solarworld Markt | 15 Mai 2017

SolarWorld: Insolvenzen der Tochtergesellschaften

Nach dem Insolvenzantrag der SolarWorld AG beim Amtsgericht Bonn haben nun auch die Geschäftsführer der Tochtergesellschaften jeweils einen Insolvenzantrag gestellt.
Bei den Tochtergesellschaften, die einen Antrag beim Amtsgericht in Bonn gestellt haben, handelt es sich um die deutschen Unternehmen SolarWorld Industries Sachsen GmbH, SolarWorld Industries Thüringen GmbH, SolarWorld Industries Deutschland GmbH und der SolarWorld Innovations GmbH. Das amerikanische Tochterunternehmen SolarWorld Americas mit Sitz in Hillsboro (Oregon, USA) hingegen möchte seine Geschäfte wie gewohnt weiterführen.

„Wir wissen die Unterstützung unserer treuen Kunden aus Amerika in dieser für die Solarindustrie schwierigen Zeit zu schätzen“, sagt Jürgen Stein, US Präsident der SolarWorld. „Zusammen wollen wir unsere führende Rolle in der US-amerikanischen Solarindustrie auch in den kommenden Jahren aufrechterhalten.“

Der Vorstand der SolarWorld AG hat am 11. Mai 2017 Insolvenzantrag beim Amtsgericht Bonn gestellt. Die Anträge der Tochtergesellschaften erfolgten einen Tag später. Das Insolvenzgericht hat Rechtsanwalt Horst Piepenburg auch zum vorläufigen Insolvenzverwalter mit Zustimmungsvorbehalt dieser Gesellschaften bestellt.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.07.08 11:27 V8.5.6-1