© Yaskawa Markt | 27 März 2017

Yaskawa investiert in Teraloop

Yaskawa Electric Corporation hat die strategische Beteiligung an dem in Helsinki ansässigen Startup Teraloop abgeschlossen, einem Anbieter von Speicherlösungen für kinetische Energie.
Mit der Kapitalbeteiligung soll Teraloop den Prototyp seiner zum Patent angemeldeten Speicherlösungen für eine komplett auf kommerzielle Arbeitsbedingungen angepasste Simulation fertigstellen und die Lösungen innerhalb der nächsten zwei Jahre auf den Markt bringen.

Obwohl die Weltpolitik die Annahme von erneuerbaren Energiequellen mit einem jährlichen Wachstum von 15 Prozent vorantreibt, muss sich ein Stromnetz, das sich ausschließlich auf erneuerbare Energien stützt, immensen Herausforderungen stellen. Solar-, Wind- und Wellenenergie sind in hohem Maße von schwankenden Wetterbedingungen abhängig.

Sowohl Yaskawa als auch Teraloop sind der Meinung, dass Teraloops kommerzielle Energiespeicherlösungen künftig zu den führenden zählen könnten. Sie sehen die Speicherlösungen als einen wichtigen Schritt für einen nachhaltigen Energiemix.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.07.08 11:27 V8.5.6-2