Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© stmicroelectroncs Komponenten | 27 Februar 2017

Plug-and-Play-IoT-Sicherheit für Industrie- und Consumer-Geräte

STMicroelectronics arbeitet mit Sigfox an der Ausweitung der Plug-and-Play-IoT-Sicherheit auf die Hersteller von Industrie- und Consumer-Geräten.
Das neue, optimierte und gemäß CC EAL5+ zertifizierte Sicherheitselement STSAFE-A1SX dient zur Aktivierung und sicheren Verbindung mit dem Sigfox LPWAN IoT-Netzwerk

STMicroelectronics, ein weltweit führender Halbleiterhersteller mit Kunden im gesamten Spektrum elektronischer Applikationen, gibt die Erweiterung seiner Sicherheitselement-Familie STSAFE durch eine leistungsfähige Plug-and-Play-Lösung bekannt. Diese stellt Sicherheits-Features nach dem neuesten Stand der Technik für Geräte bereit, die an das Low-Power Wide-Area Network (LPWAN) Sigfox angeschlossen werden.

Das neue Security Element (SE) des Typs STSAFE-A1SX basiert auf einer manipulationsgeschützten, gemäß Common Criteria EAL5+ zertifizierten SE-Technologie, die die Integrität und Vertraulichkeit der Datentransfers von IoT-Geräten über das Sigfox-Netzwerk gewährleistet. Auf dem Sicherheitselement läuft eine optimierte, sichere Applikation, die das bewährte Know-how von ST im Bereich der elektronischen Sicherheit in Bank-, eCommerce- und Identitätsanwendungen mit der Expertise von Sigfox in der Netzwerk- und Datenkommunikation für die kommende IoT-Welt kombiniert.

Das STSAFE-A1SX ist ein winziges, kosteneffektives IC, das über eine I²C-Verbindung (Intelligent Interface Controller) mit dem Mikrocontroller der IoT-Applikation bzw. des IoT-Moduls verbunden wird. Die Chips werden im Secure-Personalization Center von ST mit Bausteinkennungen und Schlüsseln versehen, die sichere Plug-and-Play-Verbindungen zur Sigfox-Cloud ermöglichen und darüber hinaus die Integrität und Vertraulichkeit der Datentransfers sicherstellen. Abhängig davon, ob es sich um eine Uplink- oder Downlink-Übertragung handelt, generiert oder verifiziert das Sicherheitselement STSAFE-A1SX den Integritätsnachweis für die Nutzdaten und nimmt zusätzlich optional eine Ver- oder Entschlüsselung vor. Schlüssel und andere Geheimnisse werden bei der Herstellung für die gesamte Lebensdauer des Bauelements geschützt im Sicherheitselement hinterlegt.

„Durch die Ausführung von Sigfox Security Services mit unserem zertifizierten, manipulationsgeschützten STSAFE-A1SX unterstützen wir die Hersteller von Sigfox Ready™-Geräten und die Anbieter von Sigfox-Applikationen bei der Implementierung einer End-to-End-Sicherheit nach dem neuesten Stand der Technik“, erklärt Laurent Degauque, Secure Microcontroller Marketing Director bei der Microcontroller and Digital ICs Group von STMicroelectronics. „Mit dem STSAFE-A1SX wird die Sicherheit im Sigfox-Netzwerk noch wirkungsvoller und unkomplizierter. Unsere Kunden müssen dieses Sicherheitselement nur noch mit ihrem Universal-Mikrocontroller, beispielsweise aus der STM32-Reihe, verbinden und können sich somit ganz der Applikationsentwicklung widmen.“

„Es ist heute wichtiger denn je, die Sicherheitsarchitektur schon ganz am Beginn der Entwicklung einer IoT-Lösung zu berücksichtigen und einzuplanen“, sagt Sigfox-CMO Laetitia Jay und ergänzt: „Die enge Zusammenarbeit mit STMicroelectronics war von grundlegender Bedeutung für die Einführung eines neuesten Erkenntnissen entsprechenden, zertifizierten und manipulationsgeschützten Sicherheitskonzepts für unsere Partner und Kunden. Die Integration des ST-Sicherheitselements mit den Sigfox-Bibliotheken, dem STM32, und dem Sub-Gigahertz-Transceiver S2-LP ergibt eine extrem stromsparende, leistungsfähige und umgehend betriebsbereite Lösung, die der End-to-End-Sicherheit in IoT- und Sensor-to-Cloud-Anwendungen eine neue Dimension verleiht.“

Wie bei den anderen Produkten der STSAFE-Familie auch, wird es für den STSAFE-A1SX eine komplette Infrastruktur an Tools und Software geben, um seine Akzeptanz bei Entwicklern mit oder ohne Vorkenntnisse im Bereich der sicheren Designs zu beschleunigen. Es gibt den Baustein auf Erweiterungskarten, die direkt zum populären STM32 Open Development Environment passen. Mit seinem Sub-Gigahertz-Transceiver S2-LP und seiner STM32-Reihe bietet ST ein komplettes Referenzdesign für eine Sigfox Ready-Applikation an, bestehend aus:
  • NUCLEO-L053R8, einem STM32 Nucleo-64 Development Board mit dem Mikrocontroller STM32L053R8
  • dem Sub-Gigahertz Development Kit STEVAL-FKI868V1, bestückt mit einem stromsparenden STM32L-Mikrocontroller zur Steuerung des Sub-Gigahertz-Transceivers S2-LP sowie dem Debugger/Programmer ST-LINK/V2-1 für Firmware-Updates
  • STSAFE-A1SX

Das Sicherheitselement STSAFE-A1SX wird voraussichtlich im Mai 2017 in die Produktion gehen, und zwar sowohl als 4 x 5 mm große SO8N-Version als auch im 2 x 3 mm messenden UFDFPN8-Gehäuse.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.11.14 20:30 V8.8.9-2