© ifixit Teardowns | 02 Januar 2017

AirPods sind wegwerfbar und nicht recyclebar

Die Apple AirPods sind endlich da. Wie erwartungsvolle Kinder kurz vor der Bescherung, rissen die Jungs von iFixit die Schachteln auf (und AirPods auseinander) um zu schauen was denn nun drin it. Tränen! Tränen sind drin.
Das Innere besteht aus einer Reihe kleinerer Platinen, die durch origami-gefaltete Bandkabel miteinander verbunden und dann zu einem verkorksten Chaos zusammengelötet wurden. Und die Ladestation ist nicht besser. Alles in allem ist der Zugriff auf jede einzelne Komponente - einschließlich der Batterien im Gehäuse und in den 'Pods' - ohne die totale Zerstörung absolut unmöglich.

Wir reden viel über Reparatur, und es gibt einen Grund dafür - es ist gut für die Verbraucher und gut für die Umwelt, genau wie Recycling. In der Regel geht "reparierbar" Hand in Hand mit "besser recyclebar". Je einfacher es ist, die Teile zu entwirren, desto einfacher ist das Gerät zu recyclen. Wenn Produkte wir etwa die AirPods verklebt und miteinander verschweißt werden, dann kostet es mehr sie zu recyclen, als mit den wiedergewonnenen Materialien verdient werden kann. Wenn AirPods die neuen Standard-Ohrhörer von Apple sind, dann werden sie millionenfach verkauft. Das sind, im Wesentlichen, Millionen an Airpods die auf einer Mülldeponie landen.

Die Highlights:
  • Ein Satz AirPods enthält drei Batterien, eine im Gehäuse und eine in jeder Hörmuschel. Die Kopfhörerbatterie ist eine 93 Milliwattstunde Batterie, die ungefähr 1 Prozent der Ladekapazität eines iPhone 7 besitzt. Die Batterie in der Gehäuse hat - mit 1.52 Wh - ungefähr 16mal die Leistungskapazität der Kopfhörerbatterien.
  • Unsere Röntgenbilder (bereitgestellt von Creative Electron) zeigen Qualitätsprobleme im Prozessor des AirPod-Gehäuses. Übermäßig große Leerräume im Lötmittel (Voiding) könnten ein Beweis für niedrige Qualitätsstandards oder ein übereiltes Produktrelease sein.

  • Der Zugriff auf eine beliebige Komponente ist ohne Zerstörung des äußeren Gehäuses unmöglich, wodurch die AirPods eine nahezu beispiellose 0/10 auf unserer Reparaturskala bekommen.

Halbleiter in den AirPods und im Gehäuse:
  • Apple 343500130 (vielleicht der W1 Wireless Communication Chip)
  • Cypress CY8C4146FN Programmable SoC
  • Maxim 98730EWJ Low Power Stereo Audio Codec
  • Texas Instruments TPS743
  • STMicroelectonics STM32L072 ARM Cortex-M0+ MCU
  • NXP 1610A3 charging IC
  • Texas Instruments BQ24232 Power Management IC



Weitere Informationen sind bei © iFixit zu finden.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.07.08 11:27 V8.5.6-1