Anzeige
Anzeige
© ADI Komponenten | 14 Oktober 2016

MEMS-Beschleunigungssensoren ermöglichen Früherkennung

Analog Devices, Inc. (ADI) kündigte heute Drei-Achsen- Beschleunigungssensoren an, die durch sehr rauscharme hochauflösende Vibrationsmessung die frühzeitige Erkennung von Strukturdefekten über drahtlose Sensornetzwerke ermöglichen.
Das ist eine Produktankündigung von Analog Devices. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Dank ihres geringen Stromverbrauchs tragen die Bausteine ADXL354 und ADXL355 zur Verlängerung der Batterielebensdauer bei, was die Verfügbarkeit der Produkte verbessert, da die Batterien seltener getauscht werden müssen. Wegen des geringen Rauschens und des niedrigen Leistungsbedarfs des ADXL354 und des ADXL355 lassen sich jetzt auf kosteneffektive Weise maschinennahe Vibrationsmess-Applikationen wie zum Beispiel Strukturüberwachungs-Systeme (Structural Health Monitoring – SHM) implementieren.

Die Neigebeständigkeit des ADXL354 und des ADXL355 sorgt außerdem für eine hervorragende Reproduzierbarkeit über Temperatur und Zeit. Dies wiederum bietet ideale Voraussetzungen für Lageregelungs- und Navigationssysteme unbemannter Luftfahrzeuge mithilfe von IMUs (Inertial Measurement Units) und Neigungsmessern. Durch die reproduzierbare Neigungsmessung unter beliebigen Bedingungen sorgen die neuen Beschleunigungssensoren ohne übermäßigen Kalibrieraufwand für einen minimalen Neigungsfehler unter rauen Einsatzbedingungen.
  • Auf der Produktseite zum ADXL354 besteht die Möglichkeit, das Datenblatt herunterzuladen sowie Muster und Evaluation Boards zu bestellen: http://www.analog.com/ADXL354
  • Auch auf der Produktseite zum ADXL355 gibt es die Möglichkeit, das Datenblatt herunterzuladen und Muster und Evaluation Boards zu bestellen: http://www.analog.com/ADXL355
Mit einem Offset-Koeffizienten von maximal 0,15mg/°C bieten die Beschleunigungsaufnehmer ADXL354 und ADXL355 eine hervorragende Temperaturstabilität. Dies minimiert den

Ressourcen- und Kostenaufwand für Kalibrierung und Test und trägt dazu bei, Geräteherstellern zu einem höheren Produktionsdurchsatz zu verhelfen. Dank des hermetisch dichten Gehäuses lässt sich außerdem leichter sicherstellen, dass die Endprodukte ihre Reproduzierbarkeits- und Genauigkeits-Spezifikationen auch noch lange nach dem Verlassen der Fabrik einhalten.

Mit einem Vollausschlagsbereich von ±2g bis ±8g, selektierbarer digitaler Filterung von 1 Hz bis 1 kHz und einer Rauschdichte von 25 μV/√Hz bei einer Stromaufnahme von weniger als 200 μA bieten die Beschleunigungssensoren ADXL354 und ADXL355 bei weniger Stromverbrauch und niedrigen Kosten ein Performance-Niveau, das mit dem wesentlich teurerer Bauelemente vergleichbar ist.

Preise und Verfügbarkeit
ProduktAusgangs-InterfaceMuster verfügbar abProduktions-Stückzahlen verfügbar abEinzelpreis (ab 1'000 Stück)Gehäuse
ADXL354AnalogsofortsofortUSD 25,42LLC-14 (6x6mm)
ADXL355SPIsofortsofortUSD 28,25LLC-14 (6x6mm)
Weitere Nachrichten
2016.11.29 16:13 V7.6.2-2