Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© stmicro Komponenten | 23 September 2016

LoRa Kit auf Basis der STM32-Infrastruktur für drahtlose IoT-Geräte

STMicroelectronics hat auf Basis der STM32-Mikrocontroller-Infrastruktur ein kostengünstiges Entwicklungs-Kit vorgestellt, das für das Prototyping von IoT-Geräten mit LoRa™ Wireless Low-Power Wide Area Network (LPWAN) Konnektivität vorgesehen ist.
Das ist eine Produktankündigung von STMicroelectronics. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Das zu einem Preis von nur 40 US-Dollar angebotene P-NUCLEO-LRWAN1 kombiniert das Ultra-Low-Power STM32L073 Nucleo Mikrocontroller-Board NUCLEO-L073RZ mit einer HF-Erweiterungskarte auf Basis des bewährten LoRa-Transceivers SX1272 von Semtech (I-NUCLEO-SX1272D). Mit seinem energieeffizienten ARM® Cortex®-M0+ Core und seinen proprietären Ultra-Low-Power-Features ist der Mikrocontroller STM32L073 der ideale Host für Anwendungen wie zum Beispiel Verbrauchsmesser, Alarmsysteme, Positionsbestimmungs-Geräte, Tracker und Fernsensoren. Die Anwender haben die Möglichkeit, die Funktionalität mit zusätzlichen Erweiterungskarten auszubauen. Unter anderem gibt es das Sensor-Board X-NUCLEO-IKS01A1 zum Messen von Bewegung, Feuchte und Temperatur.

LoRa ermöglicht die Kommunikation über große Distanzen und bietet dabei gegenüber konventionellen Mobilfunk-Verbindungen mehrere Vorteile wie etwa weniger Stromverbrauch und geringere Kosten. Zu den vielseitigen Features gehört die Wahlmöglichkeit unter mehreren Kommunikations-Modi, die präzise Standorterkennung im Indoor- wie im Outdoor-Einsatz sowie die native AES-128-Sicherheit.

Das neue Kit enthält alle notwendigen Elemente für den Bau bidirektionaler Endgeräte, die der LoRaWAN™ Version 1.0.1 entsprechen und die Protokolle der Klassen A und B unterstützen. Geräte lassen sich wahlweise per Over-The-Air Activation (OTAA) oder per Activation-By-Personalization (ABP) aktivieren. Eine Applikation für LoRaWAN-Zertifizierungstests gehört zum Lieferumfang des Kits. Zusätzlich gibt es den LoRaWAN-Stack I-CUBE-LRWAN, der auf www.st.com/i-cube-lrwan verfügbar ist.

Der Zugang zur STM32-Infrastruktur erschließt reichhaltige Entwicklungs-Ressourcen, darunter STM32Cube-Tools und Softwarepakete mit Codebeispielen und Hardware Abstraction Layers (HALs). Diese erlauben die Portierung auf jede der nahezu 700 STM32-MCU-Varianten, die ein breites Performance-, Verlustleistungs-, Gehäuse- und Preisspektrum abdecken. Auch die Nutzung vertrauter IDEs und ARM mbed™-Online-Tools steht den Entwicklern offen.

Der günstige Kaufpreis des P-NUCLEO-LRWAN1-Kits gibt einem breiten Interessentenkreis von unabhängigen Entwicklern über Universitäten bis zu Hobbyelektronikern die Gelegenheit zu einer anspruchsvollen Entwicklungs-Erfahrung mit LoRa. Das umgehend verfügbare Kit kann direkt auf st.com oder über Distributoren bezogen werden.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.05.24 21:54 V8.2.6-1