Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ifixit Teardowns | 15 April 2016

Betreten Sie die Welt des Oculus. Verlassen Sie die Realität.

Nach vier langen Jahren ist das Real-Deal Oculus Rift Teardown endlich da. Man sagt, dass das Oculus Rift wie eine Droge sei und die iFixit-Ingineure können dies nur bestätigen.
Nach einigen Development Kits ist es nun also an der Zeit die Verkaufsversion auseinander zu nehmen. Gegenüber den anderen Versionen hat Oculus VR die Brille deutlich verbessert. Das Oculus Rift verfügt nun über zwei Bildschirme, die direkt an den Linsen befestigt sind. Außerdem ist auch die Hardware besser und auch das Kabelmanagement hat sich deutlich verbessert.



Oculus Rift CV1 Teardown Highlights:
  • Stretchiges schwarzes Lycra umgibt die Linse, das einen dünnen Kunststoffrahmen abdeckt. Das Staubgewebe schützt geschickt die Innereien des Oculus, während die Linse weiterhin verstellbar ist und eine gewisse Bewegungsfreiheit hat.
  • Zwei OLED Displays sind im Oculus für zweimal soviel Spaß enthalten. Diese haben eine Pixeldichte von 456 ppi. (Das iPhone 6s Plus hat 401 ppi und das Galaxy S7 hat 576 ppi.)
  • Hinsichtlich der Reparaturfreundlichkeit erreicht das Rift erstaunliche 7 von 10 möglichen Punkten. Das komplizierte Design macht es schwierig, die Linsen, Displays, Motherboard und Kopfband zu entfernen, ohne dabei einen ersthaften Schaden zu verursachen - doch trotzdem 7 von 10.



---
Weitere Informationen und noch mehr coole Bilder gibt es bei © iFixit.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.06.25 20:55 V8.5.5-2