Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 22 März 2007

NXP will möglicherweise Böblinger Werk schließen

Der Chiphersteller NXP überlegt nach einem Bericht der Financial Times Deutschland die Schließung des Standorts Böblingen. Die ehemalige Philips-Halbleitersparte will heute die rund 550 Mitarbeiter in einer Betriebsversammlung über die Restrukturierung informieren.
Die Auslastung des Werkes, in dem unter anderem Chips für Handys und Unterhaltungselektronik produziert werden, soll unter 40 Prozent gesunken sein. Der Wirtschaftsrat der deutschen NXP-Niederlassungen hat gestern in Hamburg über die Zukunft des Werkes beraten.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-2