Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ifixit Teardowns | 21 April 2015

Was befindet sich im Samsung S6 Edge?

Der neueste Zugang in Samsungs Galaxy-Serie, das S6 Edge, glänzt mit kurviger Figur und schlankem Körper. Aber, wie Mama immer sagt: Schönheit ist nicht nur oberflächlich.
In den Tiefen dieses 'edgy' und intergalaktischen Gadget entdeckten wir ... Kleber. Und zwar jede Menge davon. Die Rückwand ist bombensicher verklebt. Und dann ist da ja auch noch das Display. Wir haben uns in Samsungs Supply Cahin umgeschaut und der Lieferant für die gekrümmte Glaspartie des Displays hat offenbar eine 50/50 Erfolgsquote—das bedeutet, dass nur jede zweite Glasplatte auch im Edge verwendet werden kann.

Keine Ahnung, ob und wie all das Glas recycled wird, aber umweltfreundlich ist was Anderes.

Durch das hartnäckig verklebte Akku (unter dem Midframe eingeklemmt) und der hohen Wahrscheinlichkeit, dass das Display bei einer Reparatur zerstört wird, bekommt das Samsung S6 Edge nur 3 von 10 möglichen Punkten. Ein kleiner Schritt für Samsung, aber ein Riesensprung rückwärts für das Galaxy.

Teardown Highlights:

Anders als bei früheren Galaxy S Handys, wurde das Akku mit der Rückseite des Displays verklebt und unter dem Midframe und dem Motherboard vergraben. Nun muss man also den Kleber und die Schrauben entfernen. RIP austauschbares Akku.

In der Connectivity-Abteilung, scheint Samsung seine Vorreiterrolle abgegeben zu haben. Vorbei ist die Zeit mit einem USB 3.0-Anschluss (wie beim S5). Nun finden wir an dieser Stelle eine Standard microUSB Port.

Laut Samsung wird das gebogene Glas durch ein Verfahren namens 3D-Verformung produziert. Es sieht ziemlich cool aus, aber damit sind auch Kosten verbunden—acht Mal so hoch um genau zu sein. Das ist richtig, was früher einmal ein USD 3 Bauteil war, kostet jetzt knapp USD 26 (aufgrund der niedrigen Produktionsrate). Von den Umweltkosten mal ganz zu schweigen.

Die Hardware im S6 Edge:
  • Samsung Exynos 7420 Octa-core Processor - 64-bit, 2.1 GHz Quad + 1.5 GHz Quad
  • Samsung K3RG3G30MM-DGCH 3 GB LPDDR4 SDRAM
  • Samsung KLUBG4G1BD 32 GB NAND Flash
  • Skyworks 78041 Hybrid Multimode Multiband (MMMB) Front-End Module (FEM)
  • Avago AFEM-9020 PAM
  • Wolfson Microelectronics WM1840 Audio Codec
  • Maxim MAX98505 Class DG Audio Amplifier
  • Samsung N5DDPS3 - Ähnlich dem N5DDPS2 aus dem Galaxy S6
  • InvenSense MP65M 6-Axis Accel + Gyro
  • Samsung C2N89U
  • Samsung Shannon 928 RF Transceiver
  • Broadcom BCM4773 GNSS Location Hub
  • Maxim MAX77843 Companion PMIC

-----

Weitere Informationen zu diesem Teardown sind bei found at © iFixit zu finden.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-1