Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Infineon Markt | 30 Juli 2014

Infineon im 3Q/2014 weiter auf Wachstumskurs

Der Umsatz des Infineon-Konzerns stieg von 1.051 Millionen Euro im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2014 um 6 Prozent auf 1.110 Millionen Euro im dritten Quartal. Die Umsätze stiegen dabei in allen vier operativen Segmenten.
„Unsere Prognose hat sich bestätigt: Im dritten Geschäftsquartal sind Umsatz, Ergebnis und Marge erneut gestiegen. Dazu haben alle vier Segmente beigetragen“, sagt Dr. Reinhard Ploss, Vorsitzender des Vorstands der Infineon Technologies AG. „Das war das fünfte Quartal in Folge mit Wachstum im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Unsere Strategie bewährt sich und die Investitionen zahlen sich aus.“

Aufgrund des Umsatzwachstums stieg das Segmentergebnis um 16 Prozent von 146 Millionen Euro im Vorquartal auf 170 Millionen Euro im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres. Die Segmentergebnis-Marge im dritten Quartal betrug 15,3 Prozent nach 13,9 Prozent im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2014.

Ausblick für das vierte Quartal und das gesamte Geschäftsjahr 2014

Im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2014 erwartet das Unternehmen eine Fortsetzung des Wachstums und einen Umsatzanstieg von 3 bis 7 Prozent gegenüber dem Vorquartal. Die Segmentergebnis-Marge wird voraussichtlich zwischen 15 und 17 Prozent liegen.

Aufgrund der Ergebnisse der ersten neun Monate und des Ausblicks für das vierte Quartal ergeben sich für das Geschäftsjahr 2014 nunmehr ein Umsatzwachstum und eine Segmentergebnis-Marge leicht oberhalb der bislang prognostizierten Spannen.

Beim Umsatz betrug diese Spanne 7 bis 11 Prozent Wachstum gegenüber dem Vorjahr, bei der Segmentergebnis-Marge 11 bis 14 Prozent. Dabei wird unverändert ein Wechselkurs des Euro gegenüber dem US-Dollar von 1,35 unterstellt.

Der Umsatz im Segment Industrial Power Control (IPC) sollte dabei deutlich stärker als der Konzerndurchschnitt steigen. Das erwartete Umsatzwachstum im Segment Automotive (ATV) wird voraussichtlich leicht über dem Konzerndurchschnitt liegen. In den Segmenten Power Management & Multimarket (PMM) sowie Chip Card & Security (CCS) wird der Umsatzanstieg voraussichtlich etwas geringer als im Durchschnitt des Konzerns ausfallen.

Die für das Geschäftsjahr 2014 geplanten Investitionen belaufen sich auf etwa 650 Millionen Euro. Die Abschreibungen werden bei 500 Millionen Euro oder leicht darüber liegen.
-----

© Infineon

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1