Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 23 September 2011

LEM plant Stellenabbau

In der Folge des anhaltenden Rückgangs der Aufträge und der Aufwertung des Schweizer Frankens gibt LEM eine Umsatzprognose von 200 bis 230 Millionen CHF für das Geschäftsjahr 2011/12 und eine Verstärkung des Kostensenkungsprogramms bekannt.
Die Marktabschwächung setzte sich in den letzten Monaten fort und veranlasste LEM, seine Massnamen zur Kostensenkung zu verstärken.

Ziel ist es, die Kostenbasis auf das aktuelle Umsatzniveau anzupassen.

Die angekündigten Massnahmen umfassen einen weltweiten Personalabbau. Es ist vorgesehen, die Anzahl der Mitarbeitenden weltweit von 1‘300 am 30. Juni 2011 auf unter 1‘100 zu senken. In der Schweiz werden 19 feste Stellen entfallen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-2