Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Continental Elektronikproduktion | 07 Juli 2011

Continental Gifhorn: Über 100 neue Festanstellungen

Basis sei die positive Entwicklung der Auftragssituation sowie der konstruktive und zielgerichtete Verlauf der Gespräche zwischen Betriebsrat, Gewerkschaft und Werkleitung.
Auf Grundlage positiver Auftragsentwicklung am Standort Gifhorn √ľbernimmt der internationale Automobilzulieferer Continental ab 1. Juli mehr als einhundert bisher in der Chassis & Safety-Produktion befristet Besch√§ftigte in ein festes Arbeitsverh√§ltnis. ‚ÄěEs freut uns sehr, dass wir vielen Besch√§ftigten, die teilweise schon seit Beginn 2010 bei uns t√§tig sind, nunmehr eine feste Zusage geben k√∂nnen“, so Werkleiter Thomas Schrader.

Der Betriebsratsvorsitzende Ilkay Dominik Malcher ist √ľberzeugt davon, dass sich die Fest√ľbernahmen auch langfristig f√ľr das Unternehmen auszahlen. ‚ÄěDie Mitarbeiter haben einen sehr guten Qualifikationsstand und sind durch unser Einstiegsqualifikationsmodell sowie durch weitere Qualifizierungen in den bisherigen T√§tigkeiten gut f√ľr zuk√ľnftige Aufgaben ger√ľstet”, so Malcher.

Das Continental-Werk in Gifhorn hat derzeit insgesamt rund 1.800 Besch√§ftigte und stellt jedes Jahr 30 Auszubildende ein. Das Werk produziert Bremskomponenten sowie ganze Luftfeder- und Bremssysteme und plant k√ľnftig auch Elektromotoren herzustellen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1