Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 15 Juni 2011

Lenovo 'schluckt' Medion AG

Das chinesische Unternehmen Lenovo lässt verlauten, die Medion AG, Anbieter von Multimedia-Produkten, Mobil-Kommunikation-Services und Unterhaltungselektronik, zu erwerben.

Mit der Übernahme verfolgt Lenovo das Ziel, seine Geschäftsaktivitäten in Westeuropa auszuweiten. Nach dem Zusammenschluss verdoppelt Lenovo den Marktanteil des Unternehmens in Deutschland und avanciert zum drittgrößten PC-Anbieter Europas. Zusammen nehmen Lenovo und Medion einen Anteil von 14 Prozent am hiesigen PC-Markt ein und verzeichnen einen schätzungsweise 7,5-prozentigen Anteil am westeuropäischen PC-Markt. Durch den Zusammenschluss treibt Lenovo sein Bestreben voran, in den Bereichen ”Endverbraucher-PC”, sowie dem rapide wachsenden Markt des mobilen Internets zu expandieren. ”Die Übereinkunft stellt für uns einen großen Schritt nach vorne dar, die langfristige Strategie Lenovos zu verwirklichen. Sie ergänzt unser Kerngeschäft, den PC-Sektor, und eröffnet ebenfalls neue Geschäftszweige, was für eine positive Firmenentwicklung essentiell ist”, so Lenovos Geschäftsführer Yang Yuanqing. Des Weiteren erhoffen sich die beiden Unternehmen durch den Zusammenschluss von gemeinsamen Synergien profitieren zu können. Nach Kaufabschluss wollen Lenovo und Medion allerdings wie gewohnt den eigenen Kerngeschäften nachgehen und ihre jeweiligen Marken aufrecht erhalten. Auch Vertrieb und Service sollen über bewährte Kanäle erfolgen.
Weitere Nachrichten
Artikel die Sie interessant finden könnten
2019.06.17 21:26 V13.3.21-1