Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© AT&S Leiterplatten | 19 Mai 2011

AT&S: Kapazität um 20% erhöht

Der österreichische Leiterplatten-Hersteller AT&S, mit Hauptsitz in Leoben-Hinterberg, hat die Produktionskapazität im abgeschlossenen Geschäftsjahr um 20% erhöht.

Das Unternehmen hat an den 6 existierenden Standorten knapp über 2'000K (m2) installierte Kapazität. Mit dem neuen Werk, welches an einem Standort im chinesichen Chongqing geplant ist, kommen weitere 200K hinzu. Die Grafik zeigt, wie sich die Kapazität auf die einzelnen Standorte in Österreich, China, Indien und Korea aufteilt. © AT&S AT&S verbuchte im Geschäftsjahr 2010/2011 (Stichtag: 31.März 2011) eine Umsatz von EUR 488 Millionen erwirtschaften. Der grösste der Teil - mit 31% - kommt dabei von Kunden aus Deutschland und Österreich. Mit 27% ist der Rest Europas am Umsatz beteiligt; Canada/ USA mit 25%, Asien mit 15% und der Rest der Welt mit 1%.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
Artikel die Sie interessant finden könnten
2019.04.20 11:13 V13.1.0-1