Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 24 März 2011

centrotherm photovoltaics 2010 mit bestem GJ in der Unternehmensgeschichte

Umsatz steigt um 22,6 Prozent auf 624,2 Mio. Euro. Der Technologie- und Equipmentlieferant der Photovoltaik-Branche plant erstmals die Zahlung einer Dividende an die Aktionäre.

Vorstand und Aufsichtsrat des süddeutschen Unternehmens werden deshalb der Hauptversammlung am 18. August 2011 für das vergangene Geschäftsjahr eine Dividende von 0,50 Euro und eine einmalige Bonusdividende von 0,20 Euro je Stückaktie vorschlagen. „Wir sehen unseren Vorschlag im Sinne einer langfristigen Dividendenpolitik. Das bedeutet, dass wir in Abhängigkeit von der Unternehmensentwicklung auch für die nächsten Geschäftsjahre die Ausschüttung einer Dividende planen.“ Erfolgreiches Geschäftsjahr 2010 Die centrotherm photovoltaics AG war im Geschäftsjahr 2010 weiter auf Wachstumskurs. Neue Bestmarken wurden bei den wichtigsten Kennzahlen erzielt: So legte der Umsatz um 22,6 Prozent auf 624,2 Mio. Euro zu (2009: 509,1 Mio. Euro), wobei der Exportanteil bei 94,7 Prozent (2009: 90,7 Prozent) lag. Die Gesamtleistung stieg auf 681,2 Mio. Euro (2009: 536,0 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen auf Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte (EBITDA) stieg von 58,6 Mio. Euro auf 101,3 Mio. Euro. Dies entspricht einer EBITDA-Marge bezogen auf den Umsatz von 16,2 Prozent (2009: 11,5 Prozent). Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) hat sich auf 75,4 Mio. Euro verdoppelt (2009: 37,2 Mio. Euro). Damit liegt die entsprechende EBIT-Marge bei 12,1 Prozent (2009: 7,3 Prozent). Insgesamt erwirtschaftete centrotherm photovoltaics ein Konzernergebnis von 51,1 Mio. Euro (2009: 28,5 Mio. Euro). Beim Return on Capital Employed (ROCE), der Kennzahl für die Rendite des eingesetzten Kapitals, wurden 28,0 Prozent (2009: 16,6 Prozent) erzielt. Die Eigenkapitalquote stieg auf 49,2 Prozent (2009: 46,5 Prozent). „Die Zahlen zeigen, dass wir im Management und mit unseren Mitarbeitern auf die große Nachfrage in der Solarbranche nach unserer Technologie und unseren modernsten Produktionsanlagen hervorragend vorbereitet waren“, so Dr. Thomas Riegler, Finanzvorstand der centrotherm photovoltaics AG. Die Anzahl der Mitarbeiter belief sich zum Jahreswechsel 2010 auf 1.448 (2009: 1.131). Ausblick 2011 Aufgrund der erfreulichen Auftragsentwicklung rechnet centrotherm photovoltaics – wie bereits Ende Februar angekündigt – für das Geschäftsjahr 2011 mit einem weiteren Umsatzwachstum auf 690 bis 710 Mio. Euro bei einer niedrigen zweistelligen EBIT-Marge. Auf der Basis unseres erfolgreichen Geschäfts wollen wir weiter kräftig in F&E investieren, um diesen Technologievorsprung auszubauen, und gleichzeitig unsere Aktionäre am Unternehmenserfolg beteiligen. Damit sehen wir uns für das Geschäftsjahr 2011 und die weitere Zukunft bestens gerüstet“, erklärte Robert M. Hartung, CEO und Sprecher des Vorstands der centrotherm photovoltaics AG.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.09.20 17:48 V14.4.1-1