Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© beisea dreamstime.com Elektronikproduktion | 14 März 2011

Auswirkungen des Erdbebens auf die Elektronik-Industrie

2010 entfielen rund 13,9% des weltweiten Umsatz mit elektronischen Geräten auf Japan, heißt es in einer vorläufigen Schätzung des Marktforschers IHS iSuppli.

Auf Japan entfielen zudem 16,5% des Umsatzes bei Unterhaltungselektronik und 10,2% im Bereich Data Processing. Auf japanische Zulieferer entfielen im letzten Jahr mehr als ein Fünftel der weltweiten Halbleiter-Produktion. Unternehmen mit Hauptsitz in Japan verbuchten USD 63,3 Mrd. an Einnahmen im Bereich Mikrochip (20,8%). Obwohl nicht alle Produktionsstätten in Japan liegen, kommt jedoch ein großer Prozentsatz aus japanischen Fabriken. Den größten Einfluss auf Japans Halbleiter-Produktion haben wahrscheinlich weniger die direkten Schäden an den Produktionsanlagen, als vielmehr die Störungen innerhalb der Lieferkette. Zulieferer werden mit Schwierigkeiten bei der Lieferung von Rohstoffen und bei Produktlieferungen zu kämpfen haben. Das wird in den nächsten 2 Wochen zu Störungen bei japanischen Halbleiter-Lieferungen führen, heißt es bei IHS iSuppli. Die beiden großen DRAM Fertigungsanlagen in Japan - werden von Micron und Elpida betrieben - wurden nicht direkt in Mitleidenschaft gezogen. Auf japanische Unternehmen entfallen 35% der weltweiten NAND-Flash Produktion (Revenue). Hier ist vor Allem Toshiba zu nennen. Unternehmen mit japanischem Hauptsitz lagen bei der Halbleiter-Produktion im letzten Jahr auf Platz 3 (Regionen). Dabei kam Asia /Pazifik (ohne Japan) auf Platz 1, Amerika auf Platz 2 und EMEA auf Platz 4. Von den 300 Halbleiter-Produzenten, die von IHS iSuppli beobachtet werden, befinden sich 39 in Japan. 2010 entfielen auf Japan rund 6,2% der weltweiten Produktion von großformatigen LCD-Panels (Diagonale: 10'' und größer). Bei der Produktion von LCD TV-Panels lag der Anteil Japans bei 14%. Das Land hat viele Higher-Generation-Fabs, darunter auch die weltweit einzige LCD 10. Generation Fab (Sharp). IHS iSuppli erklärte, dass diese Produktionsanlage nicht direkt vom Erdbeben betroffen war. Nur eine große LCD Produktionsanlage befindet sich im Randgebiet der betroffenen Region. Weitaus größer könnten die Auswirkungen auf die Produktion von Komponenten für die LCD Panel Fertigung sein. Japan steht für einen hohen Produktionsanteil bei Komponenten die in LCDs und ähnlichen Produkten verwendet werden, einschließlich Glas, Farbfilter, Polarisatoren, CCFL und Leuchtdioden (LEDs).
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.09.16 13:24 V14.3.11-2