Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leiterplatten | 24 Februar 2011

Panasonic vergibt Lizenz für ALIVH Technologie an AT&S

Panasonic Electronic Devices Co., Ltd. lizensiert seine Technologie für mehrlagige Leiterplatten „Any Layer Interstitial Via Hole“ (ALIVH) an den österreichischen Leiterplatten-Hersteller AT&S.

Die beiden Unternehmen werden darüber hinaus ihre enge Kooperation bei der Weiterentwicklung von Leiterplattentechnologien der nächsten Generation vertiefen, um so die Entwicklung bei mobilen Endgeräten wie Smartphones voranzutreiben. Auf dem globalen Mobiltelefonmarkt vollzieht sich ein konsequenter Wandel von herkömmlichen Mobiltelefonen zu Smartphones. Mit dem Start des Mobilfunkstandards Long Term Evolution (LTE) und der voraussichtlich starken Verbreitung von Tablet PCs lässt sich davon ausgehen, dass das Marktwachstum in diesem Bereich weiter angekurbelt wird. Daher werden hochintegrierte und mehrlagige Leiterplatten benötigt. ALIVH bietet eine weitere Voraussetzung, um diese Anforderungen der Zukunft auch erfüllen zu können. AT&S ist im höchsten Technologiesegment, den HDI Microvia Leiterplatten, weltweit bestens positioniert. Die neue Technologie bietet den Kunden kürzere Durchlaufzeiten und umweltfreundlichere Prozesse. Die Leiterplatten werden dadurch immer dünner und ermöglichen den Einsatz leistungsfähigerer Bauelemente, was wiederum einen Mehrwert für die Kunden bedeutet und auch dem allgemeinen Trend der Miniaturisierung Rechnung trägt. AT&S möchte außerdem seine Wachstumsstrategie beschleunigen, indem sie die einzigartigen Verbesserungen im Herstellungsprozess nutzt, die mit der innovativen ALIVH-Technologie entstanden sind. Panasonic und AT&S sehen in dieser Kooperation eine gute Möglichkeit, gemeinsam die Entwicklung der nächsten Leiterplattengeneration voranzutreiben, um so noch besser zukünftige Anforderungen vor allem bei mobilen Endgeratäen umsetzen zu können.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.11.12 07:31 V14.7.10-1