Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Evertiq Compilation Elektronikproduktion | 23 Februar 2011

Top5: Apple & RIM rein; Sony Ericsson & Motorola raus

2010 wurden 1,6 Milliarden mobile Geräte an den Mann - oder besser Endverbraucher - gebracht. Damit liegen die Verkaufszahlen 31,8% über denen von 2009, heisst es beim Marktforscher Gartner. Dabei stieg der Verkauf von Smartphones - gegenüber 2009 - um 72.1%.
"Der starke Absatz von Smartphones im 4Q/2010 hat Apple und Research in Motion (RIM) in unsere Top5 für 2010 - auf die Positionen 5 und 4 - gehoben. Das bedeutet auch, dass Sony Ericsson und Motorola verdrängt wurden", sagte Carolina Milanesi, Research Vice President bei Gartner. "Nokia und LG mussten 2010 eine Erosion der Marktanteile hinnehmen und kommen zunehmen unter Druck die eigene Smartphone Strategie zu verfeinern."

Insgesamt zeigte der Markt für mobile Gerät in Westeuropa und Nordamerika weniger Saisonalität als in den Vorjahren. Der weltweite Verkauf von Handys an Endverbraucher erreichte im 4Q/2010 ein Wachstum von 32,7% (452 Millionen verkaufte Geräte).

© Gartner

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2018.06.15 00:12 V9.6.1-2