Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 23 August 2006

Philips lagert die Elektronik-Produktion immer mehr aus

Der niederländische Philips-Konzern sieht sich im Bereich der Unterhaltungselektronik eher als Ideenschmiede und weniger als Hersteller.
Philips hat die Produktion von Unterhaltungselektronik in den letzten Jahren fast komplett ausgegliedert und unterhält weltweit in diesem Bereich nur noch acht Fabriken. Etwa 90 Prozent aller Unterhaltungselektronik werden von Zulieferern gefertigt."Wir betreiben eine Ideenschmiede, die Produktkonzepte entwickelt und mit Hilfe von Zulieferern auf den Markt bringt", sagte Philips-Chef Gerard Kleisterlee gegenüber dem Nachrichtenmagazin Der Spiegel.
Nach Ansicht von Philips verliert die "reine Technik" immer mehr an Bedeutung und die Verbraucher kaufen, was gut aussieht, seinem Lebensstil entspricht und eine gute Qualität hat.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.06.15 00:12 V9.6.1-1