Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 25 März 2010

Fernsehen treibt seit 75 Jahren Markt- und Technikentwicklung

Auch 75 Jahre nach seiner Einführung ist das Fernsehen Impulsgeber für neue Techniken. Digitales, hochauflösendes Fernsehen und neuerdings 3D-TV sind die aktuellen Techniktrends, schreibt der Industrie-Verband ZVEI.

„Die rasante technische Entwicklung hat uns von den Fernsehstuben der 30er Jahre bis zum Home Cinema geführt – eine große Erfolgsgeschichte mit Wurzeln in Deutschland", sagte Hans-Joachim Kamp, ZVEI-Vizepräsident und Vorsitzender des Fachverbands Consumer Electronics. Das erste regelmäßige Fernsehprogramm der Welt startete vor 75 Jahren, am 22. März 1935, in Deutschland. Heute ist das Informations- und Unterhaltungsmedium aus den Wohnzimmern nicht mehr wegzudenken und nach wie vor ist das TV-Gerät Markt- und Technologietreiber. Es bestimmt rund 50% des Umsatzes im Markt mit Konsumentenelektronik. Mit der zunehmenden Digitalisierung der Übertragungswege und dem Durchbruch von HDTV in Deutschland wurden gerade in den vergangenen Monaten große Schritte gemacht. Über die Hälfte der deutschen TV-Haushalte empfängt digital, rund 60% sind HD-bereit, und HD-Empfangsgeräte, ob als Set-Top-Boxen oder integriert, werden nachgefragt wie nie zuvor. Für 2010 erwarten Experten über 20 deutschsprachige HD-Sender via Satellit. Auch die Sendervielfalt bei Kabel- und DSL-Empfang wird steigen. Markus Fritz, SES ASTRA, und Vorstandsmitglied im Fachverband Consumer Electronics, unterstreicht: „Dieses Jahr wird im Zeichen von HDTV stehen. Wir als ZVEI setzen uns deshalb für eine möglichst schnelle, flächendeckende Digitalisierung und einen Ausbau der HD-Vielfalt ein."
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.09.20 17:48 V14.4.1-2