Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 15 August 2006

GM, Daimler-Chrysler und BMW entwickeln eigene Hybrid-Technologie

BMW, Daimler-Chrysler und der amerikanische General Motors Konzern wollen gemeinsam einen Hybrid-Antrieb entwickeln. Die drei Unternehmen haben f√ľr die Entwicklung der integrierten Kombination aus Elektromotor und Verbrennungsmotor etwa 1 Milliarde USD eingeplant.
Mit dem zu entwickelnden "Two-Mode"-Hybridantriebssystem soll eine Verbrauchsreduzierung erreicht werden, ohne Kompromisse bei den Fahreigenschaften eingehen zu m√ľssen. W√§hrend die Basis des "Two-Mode"-Hybridantriebes identisch ist, werden die drei Unternehmen das Hybridantriebssystem individuell den jeweiligen markenspezifischen Anforderungen anpassen.

In einem gemeinsamen "GM, DaimlerChrysler and BMW Hybrid Development Center" mit Sitz in Troy, Michigan, werden das modulare Gesamtsystem sowie die einzelnen Komponenten entwickelt: Elektromotoren, Leistungselektronik, Verkabelung, Sicherheitssysteme, Energiemanagement sowie die Steuerung des Gesamtsystems. In diesem Entwicklungszentrum werden auch die Systemintegration und das Projektmanagement angesiedelt sein.
Weitere Nachrichten
2018.12.13 13:08 V11.10.14-1