Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 14 August 2006

Der Markt für Entwicklungsdienstleistungen boomt

Das globale Volumen fĂŒr Entwicklungsleistungen soll von 750 Mrd. USD im Jahr 2004 auf 1,1 Billionen USD im Jahr 2020 wachsen. Die IT-/Software- und Telekommunikationsbranche ist dabei der sich am schnellsten entwickelnde Sektor mit einem Anteil von 30%, gefolgt von der Automobil- (19%) und der Luftfahrtindustrie (8%) sowie dem Bereich Energieversorgung (3%).
So das Ergebnis der aktuellen Studie "Globalization of Engineering Services" der Strategie- und Technologieberatung Booz Allen Hamilton.
Zwar stehe noch immer das Ziel der Kosteneinsparung im Vordergrund, ein weiterer wichtiger Treiber sei jedoch der sich verschĂ€rfende Mangel an Ingenieuren in den traditionellen Entwicklungsstandorten, heisst es in der Studie. Daher sei fĂŒr die Unternehmen zunehmend auch der Zugang zu hoch qualifizierten ArbeitskrĂ€ften in den großen WachstumsmĂ€rkten wie China oder Indien entscheidend.

Insgesamt soll in den nĂ€chsten 15 Jahren viel Bewegung in den Offshoring-Markt kommen. Doch mit der prognostizierten MarktsĂ€ttigung nĂ€hern sich auch die Kostenstrukturen in China und Indien denen der westlichen IndustrielĂ€nder an. Nach EinschĂ€tzung von Booz Allen Hamilton werden dann Vietnam und Osteuropa die Rolle der bevorzugten Anbieter fĂŒr Offshoring-Entwicklungsleistungen ĂŒbernehmen.
Weitere Nachrichten
2018.12.13 13:08 V11.10.14-2