Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 20 Oktober 2009

Apple verkauft 7,5 Millionen iPhones in 4Q

Im zurückliegenden Quartal hat Apple 7.400.000 iPhones verkauft, 7% mehr als im Vergleich zum Vorjahresquartal.

Apple hat im vierten Quartal des Fiskaljahres 2009 3.050.000 Macintosh-Computer ausgeliefert, das entspricht 17% mehr Absatz zum vergleichbaren Vorjahresquartal. 10.200.000 iPods sind im zurückliegenden Quartal über den Ladentisch gegangen, das sind 8% weniger verglichen zu Q4/2008. "Wir sind begeistert mehr Macs und iPhones als jemals zuvor in einem Quartal verkauft zu haben ," sagt Steve Jobs, CEO von Apple. "Wir haben ein sehr starkes Produktportfolio für das Weihnachtsgeschäft und einige wirklich hervorragende neue Produkte für 2010 in der Pipeline." Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Umsatz von 9,87 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Gewinn von 1,67 Milliarden US-Dollar. Im Vorjahresquartal wurde ein Umsatz von 7,9 Milliarden US-Dollar bzw. ein Netto-Gewinn von 1,14 Milliarden US-Dollar erzielt. Die Bruttogewinnspanne lag bei 36,6%, verglichen zu 34,7% im Vorjahresquartal. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 46%.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.21 21:58 V13.3.9-1