Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 30 Juli 2009

TechniSat startet Antennenproduktion in Ungarn

Seit 20 Jahren entwickelt und fertigt TechniSat Sat-Antennen an verschiedenen Standorten. Die Zusammenführung dieser Aktivitäten an einem Standort war Ziel der Investition in ein hochmodernes Presswerk in Abasár/Budapest.
Nach einer zweijährigen Planungs- und Bauphase wurde am 07. Juli 2009 dort die erste Sat-Antenne „DigiDish 45“ gefertigt. Nach einer dreimonatigen Erprobungsphase konnte somit jetzt die Produktion planmäßig gestartet werden. In den nächsten Monaten soll Schritt für Schritt die Produktion aller TechniSat Sat-Antennen und Halterungen in das neue Werk verlagert werden.

„Durch die Konzentration der Fertigung auf einen neuen und hochmodernen Produktionsstandort konnten wir die Logistikprozesse deutlich verbessern und den Fertigungsfluss erheblich optimieren. So werden wir auch weiterhin und langfristig in der Lage sein, bei hoher Qualität unseren Kunden Produkte mit einem ausgezeichneten Preis-/Leistungsverhältnis anzubieten, und dies in bewährter „TechniSat-Qualität“, kommentiert Friedhelm Flamm, Geschäftsführer bei TechniSat Digital GmbH, diesen Schritt.

Zusätzlich zum Produktionswerk TechniSat Digital Kft., Abasár (Ungarn) verfügt TechniSat über vier weitere Produktionswerke: TechniSat Elektronik Thüringen GmbH, Dippach (Thüringen/Deutschland), TechniSat Vogtland GmbH, Schöneck (Sachsen/Deutschland), TechniSat Teledigital AG, Staßfurt/Magdeburg (Sachsen-Anhalt/Deutschland) und TechniSat Digital Sp. Z o.o., Oborniki Slaskie (Polen).

Der Hauptsitz sowie das Kunden- und Logistikzentrum befindet sich in Daun/Vulkaneifel (Deutschland). TechniSat verfügt zudem über Entwicklungsstandorte in Dresden (Sachsen/Deutschland), Milton Keynes (Großbritannien) und Oborniki Slaskie (Polen).

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-2