Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 09 Juli 2009

Cesi Ricerca bestellt Aixtron MOCVD-Anlage

Das italienische Unternehmen Cesi Ricerca mit Sitz in Mailand hat eine AIX 2800G4 Planetary Reactor MOCVD-Anlage in 15x4 Zoll-Ausführung bestellt. Die im Dezember 2008 beauftragte Anlage wird im vierten Quartal 2009 geliefert.
Die Entwicklung von Mehrfach-Solarzellen ist Bestandteil des gesamteuropäischen Projekts „Apollon“, einem Projekt des siebten Rahmenprogramms (RP7) der europäischen Union. Im Rahmen der Fördervereinbarung 213514 sollen neue Technologien zur Marktreife geführt werden. Ziel von „Apollon“ ist die Entwicklung und Umsetzung von MOCVD-Technologie für hocheffiziente Mehrfach-Solarzellen.

Dr. Gianluca Timò, „Apollon“-Projektleiter bei Cesi Ricerca, führt aus: „In diesem Projekt entwickeln wir Dreifach- und Mehrfach-Solarzellen mit neuartigen Materialien, für die wir eine flexible MOCVD-Anlage benötigten. Das Aixtron Planetary Reactor-Design ist dafür perfekt geeignet, vor allem da das Prozessfenster dank einer neuartigen Einlassgeometrie und des Reaktordesigns sehr groß ist. Wir werden die Anlage leicht an unsere Prozesse und die neuen Materialien anpassen können. Mit diesem System wird die Untersuchung von neuen Hydrid- und metall-organischen Quellen besonders einfach. Zusammen mit der weit entwickelten In situ Kontrolle sowie der flexiblen Waferkonfiguration bis 8,5 Zoll bedeutet das, dass wir im Programm das gesamte Potenzial der MOCVD-Anlage problemlos und effizient ausloten können.“

Das auf fünf Jahre ausgelegte „Apollon“-Projekt wird „High Concentration Point Focus-“ und „Dense Array Concentrator“-Photovoltaiksysteme entwickeln, die auf monolithischen und diskreten Mehrfachzellen-Technologien basieren. Ziel ist ein Kostenpunkt von 2€/Wp (Wattpeak).

-----
*MOCVD, Metal Organic Chemical Vapor Deposition = Metall-organische Gasphasenabscheidung

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.10.15 11:45 V11.5.4-1