Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leiterplatten | 09 Juli 2009

Ruwel: Hoffnung auf Investor schwindet

Update (15:28): Der Insolvenzverwalter Horst Piepenburg erklärte gegenüber lokalen Medien, dass es bisher keinen Interessenten gebe.
Zudem werde die Suche nach Investoren durch diverse Kündigungsschutzklagen noch erschwert. Rund 200 ehemalige Geldern-Mitarbeiter hätten bereits eine Klage eingereicht, berichtet RPonline.

Zudem wurde auf der Gläubigerversammlung deutlich, dass es für den ausgehandelten Sozialplan nicht genügend Insolvenzmasse gibt und gekündigte Mitarbeiter somit auch keine Abfindung erhalten können, heißt es weiter.

Ein positives Zeichen ist vielleicht die Bestätigung, dass der Betrieb definitiv bis Ende August weiterläuft. Im Moment liegt die Maschinenauslastung in Geldern bei knapp unter 50%. Zudem sei auch kein weiterer Auftragsrückgang zu verzeichnen.

"Die Lage has sich inzwischen soweit verbessert, dass wir hier in Geldern sogar rund 20 unserer Mitarbeiter wieder einstellen konnten", erklärte Pressesprecher Frank Hoiboom gegenüber evertiq.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-2