Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leiterplatten | 06 Juli 2009

ggp Schaltungen investiert weiter

Mit der Anschaffung eines Digital Mikroskops der Firma Keyence und einer Haftvermittlungsanlage fĂŒr Innenlagen von der Firma Occleppo hat ggp weitere Investitionen getĂ€tigt.
Der mittelstĂ€ndische Leiterplattenhersteller aus Osterode am Harz setzt durch den Kauf eines 3-fach-CCD Digital-Mikroskops mit 54 Millionen Pixeln und 3-D Profilmessung zur perfekten Analyse der Leiterplattenwerte weiteren Fokus auf die QualitĂ€tsĂŒberwachung.

Das System arbeitet mit einem Hochleistungs-Grafiksystem. Es entstehen ultrascharfe Bilder mit hervorragender Farbwiedergabe dank der extrem hohen Auflösung von 54 Millionen Pixeln. Das Objektiv ist sowohl im Stativ als auch manuell zu bedienen und ermöglich dadurch die Betrachtung aus allen Winkeln. Der 5.000fach Zoom erlaubt tiefste Einblicke in die Leiterplatte. Die Software verfĂŒgt zudem ĂŒber diverse Bildkorrekturen, so dass eine optimale Ablichtung möglich ist.

Die neuartige 3-D Darstellung ermöglich eine extrem detailreiche Betrachtung. Die Software bietet außerdem die vergleichende Betrachtung zweier 3-D Bilder. Die speziellen VibrationsschutzfĂŒĂŸe ermöglichen eine störungsfreie Betrachtung.



Die Haftvermittlungsanlage(Braunoxyd) der Firma Occleppo kann durch den Einsatz von Segmentwalzen DĂŒnnlaminate und Flexmaterialien ohne Schleppvorrichtung durch die Anlage transportieren. Zudem fĂŒhren Sie zu einer Reduzierung von kontaminierten SpĂŒlwasser in der Abwasseraufbereitungsanlage. Eine vollautomatische Zudosierung gewĂ€hrleistet eine hohe Prozesssicherheit wĂ€hrend der Produktion.

Neben den tÀglichen Laboranalysen, die zur ProzessstabilitÀt erforderlich sind, werden zusÀtzliche wöchentliche Gegenproben beim Chemielieferanten MacDermid untersucht.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1