Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 03 Juli 2009

BMK testet neue Siplace SX

SEAS fĂŒhrt nach erfolgreichen Feldtests die neue Siplace SX ein. Die BMK Group in Augsburg testete die SIPLACE SX in einer Variantenlinie, die speziell fĂŒr kleine Lose und ein umfangreiches Bauelementespektrum konzipiert wurde.
Auf der SMT-Produktionslinie, bestehend aus einer SIPLACE SX2, einer SIPLACE D1 und einer SIPLACE D1S, wurden in knapp 7 Monaten mehr als 400 unterschiedliche Leiterplatten mit LosgrĂ¶ĂŸen vorrangig von 1 bis 100 bestĂŒckt. DarĂŒber hinaus wurden auf der Linie einzelne AuftrĂ€ge mit bis zu 3.000 Boards gefertigt.

Projektleiter des Feldtest bei BMK, Christian Lösche stellt der neuen Plattform ein sehr gutes Zeugnis aus: „Die neue SIPLACE SX ist die richtige Maschine fĂŒr Produktionsanforderungen im High Mix/Low Volume-Bereich. Nun können wir punktgenau zu investieren: in StellplĂ€tze oder unabhĂ€ngig davon in BestĂŒckleistung. Die neue SIPLACE SX mit dem „Capacity on Demand" ist die Antwort auf die Herausforderungen von Elektronikdienstleistern jeder GrĂ¶ĂŸe."

„Wir sehen mit der neuen SIPLACE SX hervorragende Möglichkeiten, unser Konzept der „Just in Time"-Produktion weiter zu optimieren. Im Feldtest mit der SIPLACE SX hat sich sehr schnell herausgestellt, dass die neue Maschine unsere hohen AnsprĂŒche hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit optimal erfĂŒllt", fasst Stephan Baur, GeschĂ€ftsfĂŒhrer Produktion bei der BMK Group, zusammen.

Anzeige
Anzeige
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2