Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 07 Juli 2006

SYSGO tritt der COG bei

Die SYSGO AG, ein europäischer System-Software-Hersteller für embedded Devices, ist der Component Obsolescence Group (COG) Deutschland e.V. beigetreten. Die SYSGO wird ihr Wissen rund um Software-Obsolescence und damit verbundenen Themen wie Hardware Emulation und Legacy-Code Integration in die Gemeinschaft der COG Mitglieder einbringen.
Die Anzahl der Firmen welche von Hard- und/oder Software-Obsoleszenz betroffen sind nimmt dieser Tage rasant zu. Diese Firmen investieren sehr viel Zeit und Geld um ihre ehemals getätigten Investitionen zu schützen. SYSGO bietet den betroffenen Firmen im COG Untersützung durch Know-How in den Bereichen Migration, Legacy-Code Integration und Hardware Emulation. Durch Workshops, Präsentationen und offene Diskussionen bei Mitgliedstreffen tauschen die Mitglieder Erfahrungen, neu gewonnene Informationen und auch Resourcen aus um dem Thema Obsolescence zu begegnen. SYSGO hat sich dem Thema Software Obsolescence bereits seit einiger Zeit angenommen. Mit PikeOS, SYSGOs Echtzeitbetriebssystem für sicherheitskritische Systeme, liefert SYSGO eine Migrations- und Integrationsplatform welche es ermöglicht Legacy-Code von anderen Betriebssystemen in aktuellen Umgebungen einzusetzen.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1