Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 13 Januar 2009

Continental geht wichtiger Batterieauftrag durch die Lappen

Der US-Automobilhersteller General Motors (GM) hat auf der Autoshow in Detroit bekannt gegeben, dass die Lithium-Ionen-Batterien für sein Elektroauto Chevrolet Volt vom südkoreanischen Technologiekonzern LG hergestellt wird. Der deutsche Automobilzulieferer Continental hatte sich ebenfalls um den Auftrag bemüht.
Die Compact Power Inc., ein Tochterunternehmen von LG, will für die Batterie-Produktion eine eigene Fabrik im US-Bundesstaat Michigan bauen, die ab Mitte 2010 die ersten Batterien ausliefert.

Insgesamt 13 Unternehmen hatten General Motors Batterie-Konzepte für das Elektroauto Chevy Volt vorgelegt. Compact Power Inc. und Continental wurden als die beiden einzigen Anbieter von GM mit der Weiterentwicklung ihrer Konzepte beauftragt.

Bereits im September letzten Jahres hatte Continental in Nürnberg mit der Serienproduktion von Lithium-Ionen-Batterien für Autos begonnen. Pro Jahr können bis zu 15.000 Batterien produziert werden, wobei die Produktionskapazität kurzfristig verdoppelt werden kann. In Serie eingesetzt wird die in Nürnberg produzierte Lithium-Ionen-Batterie inklusive der Hybridtechnik im neuen Mercedes S400 BlueHYBRID, der Mitte 2009 auf den Markt kommt. Nach Einschätzung von Continental sollen im Jahr 2012 weltweit rund zwei Millionen Autos mit Elektro- oder Hybrid-Antrieben im Einsatz sein.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.05.11 10:46 V9.5.4-2