Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 03 Juli 2006

Siemens kauft Diagnostiksparte von Bayer

Der Chemie- und Pharmakonzern Bayer verkauft seine Diagnostiksparte f√ľr rund 4,2 Milliarden Euro an Siemens. Die Transaktion soll vorbehaltlich der Genehmigung der Kartellbeh√∂rden im ersten Halbjahr 2007 abgeschlossen werden.
Mit der Sparte HealthCare Diagnostics hatte Bayer im vergangenen Jahr einen Umsatz von 1,4 Milliarden Euro erzielt, was einem Plus von 8,4 Prozent gegen√ľber dem Vorjahr entspricht. Der Bereich besch√§ftigt weltweit mehr als 5000 Mitarbeiter. Siemens will durch diesen Kauf das Gesch√§ft mit Labortechnik weiter ausbauen und kann nach eigenen Angaben im Bereich der Immundiagnostik weltweit zur Nummer zwei aufsteigen.

‚ÄěDer demographische Wandel bewirkt eine global wachsende Nachfrage nach Gesundheitsdienstleistungen und bietet damit hohe Wachstumschancen auf diesem Gebiet", begr√ľndete Siemens-Chef Klaus Kleinfeld die √úbernahme. ‚ÄěEs entsteht zum ersten Mal in der Gesundheitsindustrie ein integriertes Diagnostik-Unternehmen, das bildgebende Diagnostik und Labordiagnostik sowie klinische Informationstechnologie in der gesamten Wertsch√∂pfung unter einem Dach verbindet."
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1